Archiv für November 2008

Generation Kill

Nach einer Kriegsreportage des Rolling-Stone-Journalisten Evan Wright adaptierte, siebenteilige Serie von HBO. Der embedded journalist begleitet die Eliteeinheit First Recons, ein Aufklärungsbataillon der Marines, bei dem amerikanischen Einmarsch im Irak 2003.

Der Nebel der Schlacht ist keine lustige Idee, sondern ein zentrales Element des Krieges. Keiner weiß, was eigentlich los ist. Viele Amerikaner glauben, dass der Krieg mit den hochmodernen Waffen sauber und ohne viele Tote gewonnen werden kann. Ich aber habe erlebt, berichtet Wright, dass wir zwar eine tolle Technik haben, doch die geht nur bis zu einem bestimmten Punkt. Irgendwann landet man immer bei ein paar jungen Männern oder Frauen der Bodentruppen, in totalem Chaos, die entsetzliche moralische Entscheidungen treffen müssen, die unabsichtlich Zivilisten erschiessen oder ihre eigenen Kameraden, weil keiner weiss, was um die nächste Ecke los ist. Das ist das, was ich über den Krieg erfahren habe. 3sat

Zitronierter Rosenkohl an Fisarmoniche

Frischer Kohl an Nudelwellen nach Fool for Food:

Fisarmoniche
Rosenkohl
Rote Zwiebel
Zitrone
Kapern

Die Nudeln kochen, abgießen, einölen und beiseite stellen.

Rosenkohl und Rote Zwiebel in Streifen schneiden und scharf anbraten. Gemüsebrühe angießen und köcheln lassen. Zum Schluß die Nudeln untermengen, Zitronensaft und Kapern dazu geben und ziehen lassen. Mit Zitronenpfeffer und Parmesan anrichten.

Zitronierter Rosenkohl

Variation mit Rosenkohl

Hieraus dazu:

Geschmorter Rosenkohl

Gemüsekiste KW 48

Inhalt der mittleren Mixkiste:

Gemüseabo Sannmann KW 48

* Möhren
* Grünkohl
* Rosenkohl
* Kresse
* Äpfel der Woche
* Bananen

Holy.Shit.Shopping

Holy Shot Schopping

Mehr

Selleriepudding mit geschmortem Blumenkohl und Käsesauce

Zutaten dafür:

Knollensellerie
Eier
Sahne
Blumenkohl
Gemüsebrühe
Weißwein
Greyerzer

Für den Selleriepudding via Küchengötter den Sellerie kurz scharf anbraten und in angegossener Gemüsebrühe gar schmoren. Vom Herd nehmen, mit vier Eiern und 100 ml Sahne pürieren, in eine gebutterte Puddingform füllen und bei 200 Grad etwa eine Stunde ins Wasserbad im Ofen geben.

Den Blumenkohl ebenfalls anbraten und kurz in Gemüsebrühe schmoren bis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht ist.

Käse, Weißwein und Sahne bei schwacher Hitze zur Sauce verrühren und anrichten.

Selleriepudding mit geschmortem Blumenkohl und Käsesoße

Wer kennt sich aus?

Ich möchte mich im Winter dem Whiskygenuss hingeben. Da ich absoluter Neuling auf diesem Gebiet bin, werde ich mir erstmal auf völlig blauen Dunst diese Islay-Collection zulegen:

Islay Collection
5 × 20 cl
Caol Ila 12 + 18 Jahre
Lagavlin 12 + 16 Jahre
Port Ellen 25 Jahre

Ich will ein paar Erfahrungen zu diesem Thema lesen, also wer kennt sich aus?

Jorge Luis Borges

Der argentinische Schriftsteller ist bekannt für seine phantastischen Essays.

In der Fabel Die kreisförmigen Ruinen kommt ein Mann an einen von Feuersbrünsten verzehrten, kreisförmigen Tempel mitten im Sumpfdickicht, um im Traum einen Menschen nach seinem Ebenbild zu schaffen, bis er am Ende plötzlich erkennt, dass auch er nur der Traum eines anderen ist.

Erleichtert, beschämt, entsetzt erkannte er, dass auch er nur ein Scheinbild war, dass ein anderer ihn träumte.

Borges kafkaeske Geschichte Die Bibliothek von Babel ist eine Parabel auf die Welt.

Das Universum, das andere die Bibliothek nennen[…]

Diese Bibliothek gleicht einem unheimlichen Arsenal von geistigen Kräften. Der Mensch als Bibliothekar ist in dieser Vorstellung dazu verdammt, in einem chaotischen Dasein zu leben, und alle Bemühungen, diesem Chaos entrinnen zu wollen, sind von vornherein zum Scheitern verurteilt.

In dem Gang ist ein Spiegel, der den äußeren Schein verdoppelt. Die Menschen schließen gewöhnlich aus diesem Spiegel, das die Bibliothek nicht unendlich ist (wäre sie es in der Tat, wozu diese scheinhafte Verdoppelung?); ich gebe mich lieber dem träumerischen Gedanken hin, dass die polierte Oberflächen das Unendliche darstellen und verheißen…

Ich schrieb: unendlich. Nicht aus rhetorischer Gewohnheit ist mir dieses Adjektiv in die Feder geflossen; ich sage, es ist nicht unlogisch zu denken, das die Welt unendlich ist. Wer sie für begrenzt hält, postuliert, dass an weit entfernten Orten die Gänge und Treppen und Sechsecke auf unfassliche Art aufhören, was absurd ist.

Das Hotel New Hampshire

Nachdem ich vor einiger Zeit das gleichnamige Buch von John Irving gelesen habe, war ich sehr gespannt auf diesen Film von Tony Richardson aus dem Jahr 1984. Die Besetzung mit Jodie Foster, Nastassja Kinski und Rob Lowe tat ihr übriges und erfüllt tatsächlich meine Erwartungen an die exzentrischen Charaktere.

Die gezeigten Bilder entsprechen denen, die sich mir beim Lesen eingestellt haben. Was allerdings die Handlungsstränge angeht, ist man ohne Kenntnis des Buches wohl vielfach aufgeschmissen. Viele Szenen sind minutiös, teilweise in Zeitraffer zusammengefasst, gehen jedoch selten in die Tiefe. Im Buch werden die Zusammenhänge der absurden Episoden durch den Erzähler John kommentiert und erläutert. Das fällt bei diesem Film auf ein Minimum zusammen und lässt den Zuschauer oftmals ratlos zurück. Ich hatte mir mehr versprochen.

Aligot mit geschmortem Porree

Für dieses rustikale Essen benötigt man:

Kartoffeln
Peyrigoux
Milch
Butter
Knoblauch
Muskatnuss
Porree
Gemüsebrühe
Parmesan

Zutaten für Aligot und geschmorten Lauch

Die Kartoffeln mehlig kochen.

Vom Lauch die Blätter und Wurzelenden abschneiden. Den Rest der Länge nach halbieren, im Topf anrösten, mit Gemüsebrühe ablöschen und etwa zwölf Minuten schmoren. In eine Auflaufform geben, Parmesan darüberraspeln und kurz im Ofen gratinieren.

Gehackten Knoblauch mit einem Stück Butter im Topf der abgegossenen Kartoffeln erwärmen und mit Milch ablöschen. Die Kartoffeln durch eine Presse drücken und abwechselnd den gewürfelten Peyrigoux dazugeben. Alles mit einer Gabel solange vermengen, bis die gewünschte Konsistenz errreicht ist. Mit Muskatnuss abschmecken.

Geschmorter Porree mit Aligot

Das ursprünglich aus Zentralfrankreich stammende Rezept des Aligot verlangt originalgetreu nach Tomme, der dem Püree eine zähe Struktur verleiht. Der war hierfür leider nicht zu bekommen. Der Ersatz durch Peyrigoux schmeckt aber hervorragend und wirkt sich zudem cremiger in der Konsistenz aus.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter