Udon

Es bleibt asiatisch und damit mehren sich die Zutaten. Der japanische Fischsud Dashi ist in Deutschland aufgrund hoher Jodanteile nur schwer zu bekommen und fehlt hier. Die Bandnudeln werden daher mit einem schmackhaften Süppchen aus folgenden Komponenten zu einem veganen Udontopf aufgegossen:

Getrocknete Shiitake
Pakchoi
Tofu
Gemüsebrühe
Sojasauce
Mirin – japanischer süßer Reiswein
Wakame – Braunalge

Getrocknete Shiitakepilze zunächst eine halbe Stunde in heißem Wasser einweichen. Tofu in Küchenpapier vorsichtig auspressen, trocknen und anschließend würfeln.

Zutaten Udon

Udon in Salzwasser gar kochen und kalt abspülen.

Getrocknete Wakame einige Minuten in warmem Wasser quellen lassen und abspülen.

Wakamealgen

Den Sud der Shiitake und Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und mit Mirin und Sojasauce abschmecken. Tofu und Shiitakepilze kurz mitkochen. Zum Schluß Wakame und Pakchoi hinzufügen.

Udonsud

Udon in Schüsseln geben, mit der Suppe auffüllen, mit etwas Chiliöl abschmecken und mit Sesam und Schnittlauch garniert auftischen.

Udon

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

1 Antwort auf “Udon”


  1. 1 Dumpling Day « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 08. Oktober 2009 um 18:42 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter