Kulinarische Küste: Auswärts

Bei soviel ungewohnter Bewegung, wie in den letzten Tagen, sind diese Teestunden natürlich nur als Zwischenspiel zu verstehen, denn die Küsten haben einiges zu bieten und so beginnt man bereits den Anreisetag am Besten mit frischen Krabben, eigenhändig verpult auf Schwarzbrot mit Spiegelei bei der Fischereigenossenschaft in Neuharlingersiel:

Krabbenbrot mit Spiegelei

Im Spiekerooger Capitäns Haus gibt es neben traditionellen Gerichten auch dezente junge Küche und damit sind bereits die Vorspeisen echte Leckerbissen: Capacchio vom Kalb mit gebratenen Jakobsmuscheln sowie gebratene Jakobsmuscheln auf Kräuterrisotto.

Vorspeise im Spiekerooger Capitänshaus

Der Hauptgang punktet erst richtig in Kombination und so schmecken knusprig gebratene Goldbarschmedaillons auf Couscous besonders mit orangeniertem Chicoreesalat und gebratenes Steinbeißerfilet auf fein balsamiertem Linsengemüse mit Wildreis.

Hauptspeise im Spiekerooger Capitänshaus

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

2 Antworten auf “Kulinarische Küste: Auswärts”


  1. 1 sammelhamster 18. März 2009 um 7:34 Uhr

    Menno, jetzt habe ich Hunger auf Fisch ;-)

  1. 1 Friesische Tischgeschichten « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 05. Oktober 2009 um 12:32 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter