Matjeszeit

Bei der momentan sehr ungemütlichen Schafskälte hier in Hamburg, besinnt man sich schnell wieder auf nordische Rezepte und da kommt frischer Matjes auf den Tisch. Ganz schlicht – nach Hausfrauenart – am Stück mit Joghurt, Apfel, Radieschen und Frühlingszwiebel. Einmal als Tartar auf Vollkornbrot – grob gehäckselt, mit sauren Gurkenstückchen in einem Schlag Joghurt vermengt.

Matjeszeit!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

4 Antworten auf “Matjeszeit”


  1. 1 lamiacucina 14. Juni 2009 um 7:36 Uhr

    Matjes sieht man hier kaum. Die finden den Weg den Rhein herauf einfach nicht.

  2. 2 Administrator 14. Juni 2009 um 8:20 Uhr

    Nur der Junge, oder auch die übers Jahr eingelegt Nachgereiften nicht? Die sind meinem Fischmann nämlich eigentlich sogar lieber, kann ich hier wohl ausrichten – er mache das Modegedöns aber spaßeshalber mit.

  1. 1 Tatata-Tar! « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 13. Juni 2009 um 12:23 Uhr
  2. 2 Kochgruppen Matjes Spezial « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 06. Mai 2010 um 11:48 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter