Im Alten Land

Es gibt ja gar kein schlechtes Wetter, daher sind wir an diesem Sonntag völlig unbeirrt durchs Alte Land getobt. Durch den Elbtunnel, über Finkenwerder, am Deich entlang bis zum Kirschenmarkt in Jork. Wäsche, Kunsthandwerk, alte Bücher sowie altländer Obst in jeglicher Variation gibt es hier zu erstehen. Kein Wunder also, dass hier sogar königliche Besucher zu entdecken sind.

Mühlenberger Loch Brücke
Bienenkönigin Kirschkönigin

Ein Abstecher durch die kleine Altstadt am Kanal lohnt sich.

Umweg Jorker Altstadt
Altländer Drogerie Jorker Tür

Auf der Jagd nach weiteren regionalen Köstlichkeiten ist schnell ein passendes Gehöft ausgemacht. Begrüßt vom obligatorischen Hofhund, wurden neben uns auch diverse Boßeltruppen, denn die langen und einsamen Wege entlang der Obsthaine eignen sich bestens für diesen süffisanten Volkssport. Wir haben da lieber die bäuerlichen Liegenschaften erkundet und wohl die interessanteren Ecken entdeckt.

Hofhund Boßeltruppen
Tenne Pumpe

Weiter gehts mit Fritzes Fisch bei Fischers Fritze…

Fischers Fritze Fritzes Fisch

…und frisch gestärkt in den Horneburger Wald. Vorbei an Schrot und Korn, nachlässig eingezäunten Apfelbaumreihen und mitten rein ins bemooste Nadelholz.

Horneburger Wald Jagdsitz
Ein Bett im Kornfeld Eingezäunte Äppels
Im Wald Außer Moss nix los

Fleissige Ameisen und unsere Mitbringsel, gekrönt mit einem bunten Wildblumenstrauß vom Wegesrand.

Ameisenhaufen Marktausbeute

Zu Hause lässt sich damit zufrieden eine deftige altländische Brotzeit genießen. Demnächst gibts dann mal wieder lecker Aalsuppe.

Altländische Brotzeit

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

5 Antworten auf “Im Alten Land”


  1. 1 lamiacucina 13. Juli 2009 um 7:35 Uhr

    ein hübscher Ausflug in eine mir unbekannte Gegend. Belohnt durch die Mitbringsel :-)

  2. 2 Johannes 13. Juli 2009 um 19:13 Uhr

    Ein wunderbarer Ausflug, schöne Bilder, war bestimmt sehr interessant!

  3. 3 kulinaria katastrophalia 13. Juli 2009 um 21:24 Uhr

    Für den Aal wird doch gerne der Umweg betrachtet :-)

  4. 4 Administrator 14. Juli 2009 um 9:24 Uhr

    Ja, sowas lohnt sich immer!

  5. 5 lavaterra 14. Juli 2009 um 15:46 Uhr

    Da ist es aber wirklich schön und interessant. Danke fürs Mitnehmen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter