Archiv für August 2009

Saftiger Rotweinkuchen

OstseeFür ein Campingwochenende an der Ostsee eignet sich die Vorbereitung eines saftigen Rotweinkuchens als Reiseproviant, denn dieser Schokoknaller schmeckt am besten, wenn er einige Tage durchgezogen ist. Dafür überwinde ich ausnahmesweise meine nicht zu bestreitende Backmuffeligkeit und schwing mich an die Rührschüssel mit folgenden Zutaten:

300 g Butter
200 g Zucker
3 ganze Eier
200 g Mehl
100 g geriebene Haselnüsse
2 Eigelb
2 Eiweiß
3 Eier
2 Pakete Backpulver
Mark einer Vanilleschote
Halbes Päckchen Vanillezucker
1 Tl Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1 El dunkles Trinkschokoladenpulver
150 ml Rotwein
Rumaroma
200 g Schokotröpfchen

Zwei Eier aufschlagen und das Eiweiß getrennt beiseite stellen. Alle anderen Eier, Zucker, Vanillegedöns und Butter schaumig schlagen. Lebkuchengewürz, Rotwein und ein paar Tropfen Rumaroma anschütten, dann Mehl sowie Backpulver und Haselnussrieb dazugeben und gut verrühren. Die Schokotropfen kleinklöppeln und vorsichtig unterheben. Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen, Kakaopulver unterrühren und alles vorsichtig unter den Teig ziehen.

Eine ausgebutterte und mit etwas Polentagrieß ausgestreute Springform mit der zähflüssigen Teigmasse füllen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 60 Minuten backen, die Hitze ausschalten und den Kuchen noch etwa 10 Minuten bei geöffneter Tür nachziehen lassen.

Den ausgekühlt gestürzten Kuchen mit einigen Spritzern Rotwein benetzen. Puderzucker mit etwas Rumaroma und ganz wenig Wasser verrühren und dünn über den ausgekühlten Kuchen verteilen. Darüber im Wasserbad geschmolzene Blockschokolade ausstreichen.

Saftiger Rotweinkuchen

Das perfekte Rührei

Rührei im WasserbadAuf der Suche nach dem ultimativen und vor allem cremigen Rührei sollte man etwas Zeit mitbringen. Ansonsten:

Eier
Parmesan
Butter

Die grob verschlagenen Eier werden in einem Topf im Wasserbad bei mittlerer Temperatur langsam zum Stocken gebracht. Parmesan reinreiben und gelegentlich umrühren. Gegen Ende ein paar Butterwürfel unterschmelzen und das entscheidende Finish zum Abrunden ist getan.

Das perfekte Rührei

Cocottes Getöse: Broccoli

Diesmal habe ich diese pittoresquen Förmchen ausschließlich zum Garen des Broccolis genutzt und das ging wunderbar mit:

Weißwein
Mascarponegorgonzola
Alter Appenzeller

Die Röschen in die Form einsetzen und jeweils mit einem großzügigen Schuss Weißwein übergießen. Mascarponegorgozola aufschmieren und bei geschlossenem Deckel im Ofen garen. Kurz vor Schluss noch etwa geriebenen Appenzeller darüber geben und ohne Deckel gratinieren. Dazu schmecken Kartoffelspalten aus dem Ofen.

Cocottes Getöse: Broccoli

Thu`s Food Market

Zur Mittagszeit bietet dieser Vietnamese in der Bahrenfelder Straße 105 in Ottensen für 5,90 Euro einen tollen Mittagstisch an. Anstatt à la Carte, bedient man sich hier an einem Frischebuffet aus verschiedenen Gemüsen wie Blumenkohl, Zucchini, Ingwer, Mu-Err-Pilze, Frühlingszwiebeln etc oder auch Tofu. Dazu kann man zwischen unterschiedlichen Fisch, Fleisch sowie Meeresfrüchten – darunter Strauß und sogar Känguru – wählen. Die gesammelten Zutaten trägt man in einer Schale weiter zur offenen Küche, wo diese frisch im Wok zubereitet werden. Dazu kann man aus unterschiedlichen Currymischungen wählen, die alle samt Inhaltsstoffen und Schärfegrad genauestens beschrieben sind. Tolle Idee!

Thu`s Food Market

Pfifferlinge mit Klößen

Einfach schnell und lecker kommt diese Pilzpfanne auf den Tisch mit:

Schalotten
Rosmarin
Pfifferlinge
Weißwein
Sauerrahm

Zwiebeln und Rosmarinzweig in Olivenöl und Butter anschwitzen, die Pilze dazugeben und gut anbraten, mit Weißwein ablöschen und einen Schlag Sauerrahm unterrühren. Dazu schmecken gefüllte Klöße.

Pfifferlinge mit Klößen

Liquid Sky

Liquid Sky 1

Liquid Sky 2

Liquid Sky 3

Begegnung

Begegnung

Maiskolben Provençale

Man merkt, dass sich der Sommer dem Ende neigt, wenn in der Gemüsekiste vermehrt Hülsenfrüchte auftauchen und Abwechslung in den Speiseplan bringen. Fix lecker und nach provenzalischer Art gehts zu mit:

Knoblauch
Grobes Meersalz
Rosmarin
Majoran
Basilikum
Balsamicosenf
Olivenöl

Gehackten Knoblauch und die Kräuter mit reichlich Meersalz im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Ordentlich Senf sowie etwas Olivenöl dazugeben. Die Blätter der Maiskolben vorsichtig herunterziehen, aber am Strunk lassen. Die Kolben dann großzügig mit der Paste einstreichen, die Blätter wieder auflegen und mit einem Faden gut umwickelt bei 250 Grad etwa 25 Minuten im Ofen oder auf dem Grill garen.

Maiskolben provenzalischer Art

Bohnen-Bratkartoffel-Salat mit Basilikumpesto

Garten-Koch-Event August 2009: Bohnen [Einsendeschluß: 31.08.2009]

Ein Tag am Wasser und das bei hochsommerlichstem Wetter, da dürfen anständige Picknickzutaten nicht fehlen. Da Gärtners diesmonatiges Koch-Event zum Thema Bohnen mit meinem mit eben diesen gefülltem Gemüsefach zusammentrifft, gibt es endlich und auch mal wieder meinen Lieblingssommersalat aus:

Kartoffeln
Rote Zwiebeln
Grüne Bohnen
Basilikumpesto

Die gewürfelten Kartoffeln und halbgeringten Zwiebeln wie Bratkartoffeln zubereiten – bei mittlerer Hitze mit Olivenöl und Butter geduldig braungold rösten. Nebenher die Bohnen in mundgerechte Stücke brechen, in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und mit reichlich Basilikumpesto vermengen. Vorsichtig die knusprigen Kartoffelwürfel unterheben und fertig ist die Laube. Schmeckt auch abgekühlt noch wunderbar, aber mir am besten lauwarm.

Bohnen-Bratkartoffel-Salat mit Basilikumpesto

Spinatgefüllte Tomaten mit Gorgonzolasauce

Großfleischige Tomaten „Vierländer Platte“ und ein Haufen frischer Spinat aus der Gemüsekiste werden umgehend zusammengeführt mit:

Roter Zwiebel
Knoblauchzehe
Polentagrieß
Sauerrahm
Ei
Parmesan

Die Tomaten oben aufschneiden, vorsichtig aushöhlen, salzen und austropfen lassen. Den gewaschen verlesenen Spinat in einem großen Sieb zweimal mit heißem Wasser aus dem Kocher überbrühen, gut ausdrücken und in schmale Streifen schneiden. Gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe, sowie einen Schlag Sauerrahm untermengen. Etwas Polentagrieß einstreuen, verquirltes Ei und geriebenen Parmesan dazugeben. Leicht gehäuft in die Tomaten füllen, Deckel drauf und in einer Auflaufform etwa 15 Minuten bei 170 Grad im Ofen backen. Dazu schmeckt Gorgonzolasauce

Spinatgefüllte Tomate mit Gorgonzolasauce.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter