Mittagstisch: Fillet of Soul

Deichtorhallen Heute haben wir einmal wieder eine frühe Mittagstour gemacht und sind dabei im Fillet of Soul bei den Hamburger Deichtorhallen gelandet. Ein Reservierung ist hier empfehlenswert. Die Sitzplätze sind begrenzt, solange nicht Terrassenwetter herrscht. Optimalerweise verbindet man diesen Einkehrschwung mit einem Kulturbummel und auch in der näheren Umgebung gibt es da einiges zu entdecken. Etwa die Überreste der Illegallerie und weitere Straßenkunst.

Illegalerie Streetart

Mittagstische haben in der Regel den Vorteil, dass man für kleines Geld satt wird und dieses Restaurant mit offener Küche bietet dafür eine tägliche wechselnde, kleine Karte mit einfallsreichen Gerichten. Zumeist 7 bis maximal 10,50 Euro kostet hier ein Mittagsgericht, es gibt aber auch immer eine Tagessuppe für 5,50 Euro.

Die Portionen scheinen sich nicht von abendlichen Gerichten zu unterscheiden, die Qualität der Produkte ist sehr gut und die Auswahl der Jahreszeit angepasst. Brot, Olivenöl und grobkörniges Meersalz gibt es gratis, zum Mischen und Stippen aus Weckgläsern – das öffnet vorab schonmal die Geschmacksnerven. Wir aßen heute geschmorte Kalbshaxe mit Rosenkohl, Aprikosen und Semmelknödel sowie gebratenen Steinbeisser mit Paprika-Kürbiskraut, Kürbiskernkrapfen und Kürbisöl.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Der freundliche Service hat die Ruhe weg, dafür kann man die lebhafte Speisezubereitung der Köche verfolgen oder an der Fensterfront dem Hamburger Wolkenspiel nachträumen, während man das tolle Essen genießt.

Mittagstisch: Fillet of Soul

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter