Fruchtiger Chinakohlsalat

Langsam wird die Vorratsauswahl enger. Besonders deftige Kohlgerichte gehen mir schnell auf die Nerven, liegen schwer im Magen und vergrößern nur das Bedrückende dieser düsteren Monate. Da muss man kreativ werden und mit wenig Aufwand lässt sich dem ein fruchtiges Schnippchen schlagen.

Den Chinakohlsalat in schmale Streifen schneiden, ein paar Orangenfilets untermengen, das geht schnell von der Hand. Das zugehörige Dressing lässt sich ebenso zügig zusammenschütteln. Ich nehme dafür gern alte, ausgewaschene Marmeladen- oder Senfgläser. Da kommen dann einfach alle Zutaten rein. Hier nämlich eine gehackte Zwiebel, ein guter Schlag Buttermilchquark, ein Teelöffel Estragonsenf, gehackte Petersilie, Olivenöl, Sherryessig, etwas Zitronensaft und eine Prise Zucker. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, kurz schütteln und rüber damit.

Ja, das ist doch gleich was ganz anderes.

Fruchtiger Chinakohlsalat

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

8 Antworten auf “Fruchtiger Chinakohlsalat”


  1. 1 tobias kocht! 10. November 2009 um 20:44 Uhr

    Ich liebe Salate mit Orange. Auch das Dressing klingt lecker!

  2. 2 lamiacucina 11. November 2009 um 7:19 Uhr

    Dazu ist Chinakohl wirklich gut geeignet. Dennoch mag ich die schwereren Kohlgerichte im Winter nicht missen.

  3. 3 sammelhamster 11. November 2009 um 7:32 Uhr

    Oh ja, das ist ein guter Salat!

  4. 4 Hannes 11. November 2009 um 11:11 Uhr

    Ein schöner leichter Salat im Herbst, gut gemacht!

  5. 5 Administrator 11. November 2009 um 18:14 Uhr

    @ tobias: Mit Orange bleibt es herbstlich, aber trotzdem erfrischend.

    @ lamiacucina: Ich auch nicht, allerdings ist es mir dafür noch nicht eisig genug draußen.

    @ sammelhamste: Jawoll!

    @ Hannes: Danke sehr.

  6. 6 kulinaria katastrophalia 14. November 2009 um 4:15 Uhr

    Immer diese Zuckerbeigaben, das muss doch nicht sein, eine typisch mitteleuropäische Unsitte :o

  7. 7 Administrator 14. November 2009 um 19:29 Uhr

    Muss nicht, schmeckt aber.

  1. 1 Kohlrabi Tempura, kein Scheiß! « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 23. Februar 2010 um 11:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter