Gestern bei der Kochgruppe

  • Kochgruppe
  • Jeden Dienstag, wie angekündigt, so versammelte sich die hungrige Truppe auch gestern und damit in fast voller Besetzung, denn wir saßen zu neunt am Tisch. Kurzerhand wurde beschlossen, die Rezepte an dieser Stelle festzuhalten. Bei wöchentlichem Drei-Gänge-Menue geht sowas sonst allzu schnell wieder verschütt. Die Anregungen kamen hierfür ganz klassisch aus einem Kochbuch: Vegetarisches aus aller Welt von Martin Kindtrup.

    Rote-Bete-Suppe mit Ingwer

    Ein wärmendes Süppchen vorweg wurde, die meisten kamen mit Schneematsch durchnässten Socken zur Tür herein, sehnlichst aufgenommen mit:

    Rote-Bete-Suppe mit IngwerZwiebeln
    Ingwer
    Butter
    Rote Bete
    Apfel
    Rote-Bete-Saft
    Sahne
    Frischkäse
    Gemüsebrühe
    Crème Fraiche

    Gehackte Zwiebeln und Ingwer in Butter anschwitzen. Geschält gewürfelte Rote Bete und Apfel dazugeben. Dann mit Saft, Sahne, etwas Wasser, Frischkäse und Brühe aufgefüllt aufkochen und etwa 15 Minuten leise köcheln lassen. Zur Suppe pürieren und ggf. noch mit Brühe glatt ziehen. Die Suppe kann eine gute Weile durchziehen, der Geschmack zieht an. Kleine Würfel und Petersilie werden als Einlage mit einem Klacks Crème Fraiche am Tisch gereicht.

    Kohlrabi-Fenchel-Lasagne

    Kohlrabii-Fenchel-LasagneZwiebeln
    Knoblauch
    Kohlrabi
    Fenchel
    Walnusskerne
    Roquefort
    Petersilie
    Butter
    Mehl
    Milch
    Muskatnuss
    Lasagneblätter
    Geriebener Emmentaler

    Zwiebeln und Knoblauch in Butter andünsten. Gestückeltes Gemüse etwa zehn Minuten mitbraten. Petersilie und Walnüsse untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Nebenher Mehl in Butter anschwitzen, die Milch angießen und unter ständigem Rühren aufkochen. Roquefort in der Sauce schmelzen und mit Muskat würzen.

    In einer gebutterten Auflaufform abwechselnd Sauce, Lasagneblätter und Gemüse schichten. Mit Sauce abschließen und mit dem Käse bedeckt etwa 30-40 Minuten bei 200 Grad im Ofen gratinieren. Dazu passte ein einfacher Feldsalat.

    Vanilleeis mit Olivenöl und Salz an einem Birnen-Zimt-Muffin

    Die Überraschung des Abends wurde wiederum bei Jamie Oliver aufgeschnappt. Gutes Olivenöl über gekauftes Vanilleeis träufeln und mit Meersalz bestreut zum noch warmen Muffin anrichten. Eine ungewöhnliche, aber sehr schmackhafte Kombination. Das Rezept zum Muffin muss ich leider nachreichen.

    Vanilleeis mit Olivenöl und Salz an Birnen-Zimt-Muffin

    Share and Enjoy:
    • Facebook
    • Twitter
    • email
    • MySpace
    • RSS
    • Google Bookmarks
    • Tumblr
    • del.icio.us
    • Digg
    • LinkedIn
    • PDF
    • Print
    • Reddit

    7 Antworten auf “Gestern bei der Kochgruppe”


    1. 1 Claus 03. Februar 2010 um 11:22 Uhr

      Ihr habt ja richtig Spass da auf dem Foto, sind da auch Kerle dabei???;-)

    2. 2 kulinaria katastrophalia 03. Februar 2010 um 14:12 Uhr

      Olivenöl und grobes Meersalz mit Vanille und Brottunken war bekannt, aber zum Vanilleeis — muss mal ausprobiert werden :-)

    3. 3 lamiacucina 03. Februar 2010 um 21:12 Uhr

      Ihr kocht ohne Schürzen ?

    4. 4 Administrator 04. Februar 2010 um 19:05 Uhr

      @ Claus: Im echten Leben sind wir paritätisch aufgestellt.

      @ kk: Unbedingt!

      @ lamiacucina: Die hängen bei mir höchstens zu Dekozwecken.

    5. 5 Moosmuzzel 10. Februar 2012 um 14:24 Uhr

      Hmmm! Sehr lecker!
      Bitte nun noch das Muffinrezept.

    6. 6 Schnick Schnack Schnuck 10. Februar 2012 um 16:27 Uhr

      In dieser Reihe fehlt so einiges. Faule, gefräßige Bande, diese Kochgruppe.

    1. 1 Best of Kochgruppe 2010 « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 06. April 2012 um 9:07 Uhr
    Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

    kostenloser Counter