Käse kommt!

Jeden ersten Donnerstag im Monat klingelt der Lieferservice an meiner Tür, lässt ein neues Päckchen des kleinen Käseabonnements in meine Hände gleiten und sorgt für Abwechslung, wobei auch immer wieder Klassiker an Bord sind. Gerade im Winter sitzt es sich doch am liebsten im Warmen, mit einem Glas Wein. Während draußen der Schnee tobt, machen wir es uns eben bei einem Stück Käse gemütlich. Diesmal stehen dafür vier zur Auswahl:

Ch`ti Pavé

Dieser Käse besticht durch seinen goldgelben, weichen Teig und einen angenehmen, lang anhaltenden Nachgeschmack auf der Zunge. Um diese Finessen bieten zu können, muss er allerdings erst mindestens fünf Wochen in einem dafür vorgeschriebenen Keller reifen. In dieser Zeit wird der Ch`ti Pavé regelmäßig gewendet, so dass sich die Farbe der Rinde ändert. Um ihn dann zu etwas wirklich besonderem zu machen, umhüllt man ihn anschließend mit Paniermehl.
Mlchart: Kuhwohmilch – Fettgehalt i. Tr.: 45% – Herkunftsland: Frankreich/Normandie

Morbier AOC

Ursprünglich stellten die Käser des Comtés diesen Käse zum Eigenverzehr her. Um zu verhindern, dass sich auf dem frischen Bruch über Nacht keine Kruste bildete, bestäubten sie die Käsemasse mit Holzasche. Am nächsten Morgen schichteten sie dann die übrig gebliebenen Käsestücke darüber. Heutzutage greift man jedoch nicht mehr auf Holzasche zurück, sondern bedient sich pflanzlicher Produkte. Der Käse selbst hat eine graubraun bis gelborangene Rinde und der Teig selbst entfaltet beim Verzehr seine vielfältigen Frucht- und Nussaromen.
Milchart: Kuhrohmilch – Fettgehalt i. Tr.: 45% – Herkunftsland: Frankreich/Jura

Soumaintrain

Dieser aus dem Burgund stammende Käse hat einen auffallend hellen und sehr cremigen Teig. Er reift ähnlich wie der Epoisses oder der Langres, da er regelmäßig mit einem Tuch oder von Hand mit Salzlake abgerieben wird. Hinzu kommt, dass sich auf seiner gewaschenen Oberfläche ein weißer Schimmel ausbildet. Sein Geschmack lässt keine Wünsche offen: Zu Beginn schmeckt er sehr mild und cremig, während er bei andauernder Reifezeit immer würziger wird.
Milchart: Kuhrohmilch – Fettgehalt i. Tr.: 45% – Herkunftsland: Frankreich/Burgund

Walliser Raclette

Das Original aus dem Schweizer Wallis wird nach traditionellem Verfahren handgefertigt. Hergestellt aus Kuhrohmilch mit einer Naturrinde begeistert er mit seinem aromatischen Geschmack. Durch seine eckige Form lässt er sich hervorragend zuschneiden.
Milchart: Kuhrohmilch – Fettgehalt i. Tr.: 48% – Herkunftsland Schweiz

Kleines Käseabonnement

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

11 Antworten auf “Käse kommt!”


  1. 1 Hannes 04. Februar 2010 um 20:03 Uhr

    Traumhaft, so einen Lieferservice hätte ich auch gerne!

  2. 2 sammelhamster 05. Februar 2010 um 7:37 Uhr

    Ich bin für die Pizza der Woche heute abend auch noch auf der Suche nach einem richtig würzigen Käse, Raclette oder so, könnt ihr da was empfehlen??

  3. 3 Kirsten 05. Februar 2010 um 8:19 Uhr

    Hab noch nie davon gehört, aber finde es klasse. Ich kenne nur die gängige Biokiste. Aber Käse – das ist toll! Das wär was für mich als Käsefan.

  4. 4 Administrator 05. Februar 2010 um 8:45 Uhr

    @ Hannes: Das ist wirklich sehr praktisch.

    @ sammelhamster: Ich habe da zuletzt mit einem Taleggio experimentiert. Der verträgt auch etwas Frucht.

    @ Kirsten: Das hatte ich mir auch gedacht!

  5. 5 Evi 05. Februar 2010 um 9:26 Uhr

    In den Morbier könnt ich mich reinsetzen, der ist genau mein Geschmack. Glücklicherweise gibts den hier in der Feinkostabteilung im Kaufhof.
    Der mit der Semmelbröselkruste sieht interessant aus, da bin ich auf den Geschmack gespannt. Bitte bald verkosten! :)

  6. 6 Administrator 05. Februar 2010 um 9:44 Uhr

    @ Evi: Bei den vorangegangenen Lieferungen habe ich jetzt nochmal einige Geschmacksnotizen in den Kommentaren hinterlegt. Das werde ich hier auch tun, wenn wir soweit sind.

  7. 7 sammelhamster 05. Februar 2010 um 10:26 Uhr

    @schnick:
    Taleggio hört sich gut an und Frucht passt auch, denn der Mitesser möchte auf seiner Pizza Ananas habe, brrr ;-)
    Danke!

  8. 8 Administrator 04. März 2010 um 14:15 Uhr

    Hierbei gefiel uns der Ch`ti Pavé am besten, der trotz relativ fester Konsistenz cremig auf der Zunge zerging. Eher milde und trotzdem würzig durch die Kräuter. Erinnert etwas an einen Ziegenkäse.

    Raclette haben wir standesgemäß geschmolzen und ohne Überraschungen verzehrt und auch mit dem Morbier sind wir größtenteils so verfahren, denn dem fehlte leider seine sond gewisse Cremigkeit.

    Der Soumaintrain fließt einem regelrecht entgegen, ist sehr intensiv, beinahe säuerlich im Geschmack und wurde uns dann schnell zu scharf.

  1. 1 Die Katz ist krank « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 13. Februar 2010 um 16:50 Uhr
  2. 2 Geht doch! « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 18. Februar 2010 um 13:00 Uhr
  3. 3 Käse zum März « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 04. März 2010 um 14:23 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter