Kohlrabi Tempura, kein Scheiß!

Für die asiatischen Gerichte zeichnet sich hier mein zumeist vegetarischer Mitesser verantwortlich, der vor allem Reis liebt. Reis mit Scheiß, nenn ich das immer augenzwinkernd, denn auch wenn dieses weiße Gekrössel nicht zu meiner favorisierten Wahl gehört, kommt doch in seinen Kreationen durchaus Essbares zustande. Zugegeben, ich bin latent küchendiktatorisch veranlagt, kann schlecht ohne Eingreifen zusehen und um den Hausfrieden zu retten, ziehe ich mich während dieser Aktionen dann lieber ganz aus der Küche zurück. So weiß ich schließlich, das Resultat wohl zu genießen.

Diesmal wendete er gedünstet aufgespießte Kohlrabiwürfel in einem Tempurateig aus 100 g Mehl, Ei und 200 ml Wasser, frittiert in Sonnenblumenöl. Dazu gibt es japanischen Sushireis, ein Schälchen Sojasauce mit Chiliflocken, Ingwer und Frühlingszwiebeln. Trotzdem mochte ich mir einen fruchtig scharfen Akzent mit zusätzlich bedatteltem Chinakohlsalat dann doch nicht verkneifen.

Kohlrabi Tempura mit Sojadipp und fruchtigem Chinakohlsalat

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

8 Antworten auf “Kohlrabi Tempura, kein Scheiß!”


  1. 1 sammelhamster 23. Februar 2010 um 11:39 Uhr

    Hihi, Küchendiktatorisch veranlagt bin ich auch :-D
    Aber das Kochergebnis deines Mitessers kann sich doch wirklich sehen lassen!

  2. 2 alissa 23. Februar 2010 um 14:40 Uhr

    Das hat Dein Mitesser super gemacht… ich finde es sehr ansprechend

  3. 3 Ellja 23. Februar 2010 um 15:46 Uhr

    Ich mag Kohlrabi sehr! Und ich hab schon oft Tempura gemacht, aber meist mit anderen GEmüsen… is echt eine gute Idee!

  4. 4 ilse aus Minga 23. Februar 2010 um 16:13 Uhr

    kein Scheiß, eh! Tempura gute Idee! fürs Auge ist mir das zu weiß, jetzt im Winter. Daher gute Idee mit was grünem dazu.

  5. 5 Arne 24. Februar 2010 um 10:01 Uhr

    Ich finde es sieht großartig aus. Wenn es so schmeck, wie es sich anhört – wow – verschickt ihr die Reste? ;-)

  6. 6 Arthurs Tochter 24. Februar 2010 um 11:07 Uhr

    soso, es herrscht Küchendiktatur im Hause Schnick-Schnack-Schnuck.
    Da hat er sich aber gut freigekämpft, der Unterdrückte! Ist ihm prima gelungen! :)

  7. 7 peteformation 24. Februar 2010 um 13:29 Uhr

    Nice tempura with rice!

  8. 8 Administrator 24. Februar 2010 um 22:19 Uhr

    Jepp, das hat er gut hingekriegt. Ich kann bei sowas nur nicht hinschauen, weil die Arbeitsweisen doch sehr unterschiedlich sein können.

    @ ilse: Eben, mir fehlte da auch etwas Farbe.

    @ Arne: Reste? Da kennst du uns aber schlecht ;-)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter