Wie bestellt: Grillwetter

GartenblumenMan soll zwar nicht immer davon reden, wenn aber doch am ausgeguckten Grillwochenende das Wetter so ein großartiger Mitspieler ist, dann gibts dafür von hier aus satte Punktzahl, Einsamitsternchen und Kusshand. Der Sommer ist zurück. Flugs landen Gartenblümchen auf dem Tisch, Gäste mit Sonnenhut herausgeputzt drumherum. Dann faucht der Gasgrill und aus der Hitze des Gefechts heraus erfrischt erstmal ne Limo.

Wassermelonen-Ingwer-LimonadeChili und Ciabattas Wassermelone-Ingwer-Limonade. Die Melone, weitestgehend kernlos, halbiert, püriert und durch ein Sieb gestrichen, liefert noch viel mehr saftige Grundlage als erwartet. Gerade mal eine Hälfte gebrauchen wir für acht Leutchen, der Rest des Rezeptes lässt sich entsprechend anpassen. Saft von vier Limetten mit einer Prise Salz verrührt dazupressen. 250 g geschält gehobelte Ingwerscheiben mit 300 g Zucker in 400 ml Wasser zum Sirup kochen, Knollenreste raussieben und löffelweise das gewünschte Verhältnis in der Limonade abschmecken. Bei uns waren das etwa 20 Esslöffel. Im Glas strecken wir die Limonade mit Mineralwasser.

Über Eiswürfel und Limettenstücken in einer Karaffe anrichten. Damit kommt nochmal ordentlich Farbe ins Spiel.

Derweil brutzeln Fenchel und Zucchini in der Grillzange, Tomaten indirekt auf dem Warmhalterost, bis sie gerade aufplatzen. Daraus entsteht mein Grillgemüsesalat, diesmal mit Ziegen- statt Schafskäse und per Friséesalat aufgestockt für die hungrige Kompanie.

Dazu gibts auch gleich den ersten Gang: Mit Estragonbutter und Limettenmonden gefüllte Makrelen, natürlich vom Grill in der Zange gebraten. Davon geraten grad mal drei Stück in die Klemme, aber die werden gerecht geteilt.

Grillgemüsesalat Gegrillte Makrelen

Langsam gehen alle Flammen an, denn beim Hauptgang soll für jeden was dabei sein. Gemüsespieße und Veggiegedöns für die Vegetarier, aber immer auch ein anständiges Stück Fleisch. Amerikanische Maispoularde aus dem Kochtopf. Daher habe ich jedenfalls den Schnitt: Butterfly. Diese Bezeichnung wollte mir tags zuvor an der Geflügeltheke nicht prompt einfallen, so ließ meine emotionsgeladene Umschreibung „Rückgrat aufsäbeln, Schlüsselbeine brechen und den Vogel plattmachen“ die Umstehenden erschauern. Ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen! Das ausgewaschene Tier über Nacht in einer Marinade aus Olivenöl, Knoblauch sowie Zitronenscheiben einlegen, zu Grillbeginn mit Cajun Spice (Knoblauch, Zwiebeln, Chili Pasilla, Pfeffer, Kreuzkümmel, rote Chilis, Koriander, Salz, Chili Chipotle, Fenchel, Kardamom, Thymian und Oregano) massieren und tiefenentspannt auf der Hautseite goldbraun knusprig braten. Umgedreht bei runterregulierter Hitze durchgaren.

Maispoularde Butterfly Gemüsespieße
Vom Grill Gegrilltes Maishuhn

Nachtisch zum Schluss – gegrillte Wassermelone mit Pfeffer. So lässt sich die andere Hälfte nämlich prima verbraten. Frisch aus dem Kühlschrank heraus in Scheiben aufschneiden und beidseitig bis zur leichten Rostzeichnung grillen, etwas Olivenöl drüber dröppeln und bunten Pfeffer übermahlen. So schmeckt sie erst richtig nach Melone, beinahe karamellisiert, durch den Wasserverlust verdichtet sich das Aroma. Dieser Schnabbelteller kam erstaunlich gut an, das ist auch was fürs Blogevent.

Wassermelone vom Grill
Blog-Event LIX - Melone (Einsendeschluss 15. August)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

13 Antworten auf “Wie bestellt: Grillwetter”


  1. 1 Freundin des guten Geschmacks 08. August 2010 um 20:12 Uhr

    In der Toskana heißt das Huhn „toscanisches Platthuhn“, ich liebe das sehr. Bei Euch sieht es sehr gur aus!

  2. 2 Suse 09. August 2010 um 8:38 Uhr

    Ich mag das Huhn auf diese weise viel lieber, als eine knochenlos gegrillte Hähnchenbrust. Mehr Saft und mehr Geschmack!

    Wie alles andere einfach perfekt!

  3. 3 Erich 09. August 2010 um 9:05 Uhr

    Ingwer tat ich bis anhin nur in Tee, Wassermelonen noch nie gegrillt, bei Früchten nur ab und an Bananen. Gute Anstösse gabst Du, ich danke.

  4. 4 Arthurs Tochter 09. August 2010 um 10:59 Uhr

    Und will man es im Ofen zubereiten, wird’s mit einem im Alufolie gewickelten Backstein beschwert. Ich glaube, Biolek hat das vor 20 Jahren populär gemacht.

  5. 5 nina 09. August 2010 um 18:58 Uhr

    Es sieht alles so lecker aus! Die Limo ist der Hit!
    Aber auch das ausgebeinte Huhn gefällt mit sehr gut. Auch potisch :)

  6. 6 Isi 09. August 2010 um 20:19 Uhr

    Super…Die Poularde wird so bestimmt super auf dem Grill. Schöne Anregungen :-)

  7. 7 Schnick Schnack Schnuck 10. August 2010 um 7:32 Uhr

    @ Freundin dgG: Haha, auch ein sehr schöner Name.

    @ Suse und Isi: So wirds grandios und ich bin wahrlich kein Hühnchenfreund. Dabei ist es wunderbar zart und saftig triffts.

    @ Erich: Hier ist für jeden was dabei.

    @ Arthurs Tochter: Wo hat der nur den Backstein her? Eine Auflaufform täte es vielleicht auch.

    @ nina: Super Farbe, oder?!

  8. 8 estrellacanela 10. August 2010 um 15:12 Uhr

    …da verdichtet sich der Melonengeschmack. Sehr interessant…. will das auch mal ausprobieren. Vielen Dank fürs Mitmachen!!

  9. 9 kulinaria katastrophalia 11. August 2010 um 0:43 Uhr

    Und wie saftig wird das unplatte Huhn erst mit einem Kugelgrill ;o

  10. 10 zorra 16. August 2010 um 22:16 Uhr

    Besser so als bestellt und nicht abgeholt. ;-) Und die Gesichter der Umstehenden hätte ich ja liebend gerne gesehen. Köstlich!

  11. 11 Schnick Schnack Schnuck 17. August 2010 um 6:50 Uhr

    @ estrellacanela: Gern, ging in diesem Fall ja wirklich ganz schnell.

    @ kk: Unser Gasgrill ist zwar nicht rund, aber der Deckel kommt natürlich trotzdem zum Einsatz.

    @ zorra: Oh, ja!

  1. 1 Feierabend, oder when Life gives you Lemons « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 01. August 2012 um 22:02 Uhr
  2. 2 Tolle Grillrezepte: Meine Top 10 « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 17. Mai 2014 um 10:20 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter