Kochgruppe – State of the Art

Schnitzel bratenMeintwegen könnte jeder Tag Schnitzeltag sein. Ich mach die Panade auch gern mit Panko. Die Vorbereitung für zwölf Leute ist einfach ne harte Ansage gewesen, Hut ab, denn schließlich saßen wir alle trotzdem und sogar gleichzeitig vor gefüllten Tellern.

Außerdem geriet bei der Kochgruppe diese Woche sogar ein uraltes, verzeihung die Dame, Familienrezept ins Spiel und das ist natürlich unschlagbar:

Oma Käthe‘ s Kartoffelsalat

Pellkartoffeln abgekühlt schälen, aber noch ganz lassen, und am besten mit einem sauberen Tuch abgedeckt kühl stellen.
Nach Geschmack bereitet man den Salat mit verschiedenen weiteren Zutaten: z.B. mit 4 wachsweich gekochten Eiern, kleingewürfelt, oder einige kleingewürfelte Gewürzgurken, ( nicht zu saure, gerne Spreewälder Art ) oder/und kleingewürfelte Speckwürfel. Also zuerst die Eier kochen und kalt werden lassen, dann die anderen Zutaten klein würfeln.
Die Pellkartoffeln in ziemlich dünne Scheiben schneiden und mit den ganz fein gehackten Zwiebeln mischen. Die Brühe zusammen mit dem Essig, (nach Geschmack auch mit Wasser verlängert) eingerührtem Senf, Salz, Pfeffer, etwas Paprika, Muskat (einen Hauch) und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Etwas abkühlen lassen und dann über die Kartoffeln gießen. Kurz einziehen lassen, dann die Eier, Gürkchen usw. zugeben. Das ganze jetzt gut durchziehen lassen und dann erst die Mayonnaise unterheben.
Die Mayonnaise ist sehr wichtig! Also am besten selber machen oder die Beste kaufen. Mindestens 82% Fett!! Nicht für’s Diäten geeignet! Guten Appetit!

2333 g Kartoffel(n), kleine festkochende 175 g Zwiebeln 0,50 Liter Brühe, ( selbstgekocht oder Instant 5 ½ EL Essig, milden 1,17 TL Senf   Salz und Pfeffer, Zucker , 300 g Mayonnaise 4  Eier wachsweich gekochte, angebratene Speckwürfelchen , Petersilie

im Akkord Schnitzel Wiener Art

Schnitzel nach Wiener Art

Schnitzel mit zerdrücktem Knoblauch fest einreiben und einsalzen, am besten morgens, dann das Fleisch übereinander stapeln, leicht drücken, mit Folie abdecken und ca. 3 Stunden beizen lassen.
Dann durch Mehl, Eier (mit Salz u. einem Schuss Sodawasser absprudeln) und Bröseln (sehr feine, damit wird die Panier weicher u besser) ziehen, und langsam rausbacken.
Dazu einen leckeren Kartoffelsalat reichen, am Bestem den von Oma Käthe.
Ur lecker gschmackig!

Schnitzel Wiener Art
Vegetarisches Schnitzel Schnitzel satt
KochgruppeFür die Vegetarier gab es eine geschnitzelte Alternative. Irgendwas mit Schafskäse und Paprika, vielleicht wird das Rezept noch nachgereicht.

Ying Yang   Entspannungscreme mit lustig sauren Beeren

Für die Creme einen großer Becher Jogurt, zwei Becher Magerquark und zwei Becher Mascarpone in eine Schlüssel geben. Danach aus vier Eiern Eischnee darunter geben und locker unterheben. Zwei Esslöffel Zitronensaft, etwas Honig auch ca. zwei Esslöffel, ein kleinwenig Salz. Fertig ist die Creme!

Beerensauce
Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren in einem Topf gebe. Zusammen mit etwas Zucker , frische Vanille, einem kleinen Esslöffel Zitrone oder Limette einkochen lassen. Nach ca. einer halben Stunde einen Esslöffel Honig und Mondamin (1 Esslöffel ) hinzugeben.
So nun noch einmal abschmecken und ab auf den Teller!

Quarkspeise mit warmen Beeren

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

6 Antworten auf “Kochgruppe – State of the Art”


  1. 1 Sylvia 05. November 2010 um 18:42 Uhr

    Den Tip mit dem Knoblauch werd ich mir merken, eine sehr gute Idee!

  2. 2 missboulette 06. November 2010 um 12:09 Uhr

    Yin und Yang – Harmonie im Teller muss ja gut schmecken!

  3. 3 kitchenroach 07. November 2010 um 4:51 Uhr

    bei dieser kochgruppe geht’s ja lustig zu….nur weiter so.

  4. 4 Schnick Schnack Schnuck 07. November 2010 um 9:00 Uhr

    @ Sylvia: Tipps und Tricks gab es derweil vom Koch des Hamburger Backboard. Hi Paul!

    @ missboulette: Bin ja schon froh, dass kein Räucherstäbchen daneben kam.

    @ Kitchenroatch: Und ob!

  5. 5 kulinaria katastrophalia 15. November 2010 um 20:26 Uhr

    Panko? — Sind da nicht Zucker und Geschmacksverstärker drin :o

  1. 1 Best of Kochgruppe 2010 « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 23. Dezember 2010 um 17:49 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter