Schweinischer Wickelkurs mit Kochgruppe

KochgruppeIch hatte ja schon angekündigt, dass mich aus unserer wöchentlichen Kochgruppe noch nicht alle Rezepte erreichten – nachgefragt, gebeten, gebettelt, stur gebohrt – dann kommen die auch tatsächlich und was steht da? Hat gar nicht weh getan. Das denkt der sich so, in seinem spätjugendlichen Leichtsinn! Sei es drum, kurz und schmerzlos:

Tomatenbrühe mit Quarknocken

Für die Brühe nahm ich 2 kg Tomaten. Man sollte welche nehmen, die die echte Sonne während Ihres Aufenthalts am Strauch sahen (ersatzweise Dosentomaten aus Italia). Diesen nimmt man dann die Kerne und den Stielansatz ab, da dieser sehr viel Bitterstoffen enthält, die beim kochen in die Brühe gehen. Diese Tomaten kocht man nun mit Wasser, ca. 100 g Knollensellerie und etwas Zwiebeln einem Lorbeerblatt, etwas Knobi, ein paar Pfefferkörnern ca. 2 h. Anschließend passiert man das ganze durch ein Tuch und reduziert es noch etwas ein. Salzen und falls nötig etwas zuckern.

Für die Nocken wird Grieß (ca. 200 g) mit Quark (40 %, ca. 200 g ) und einem Ei vermischt. Diese Masse ca. 1 h quellen lassen. Salzen und mit gehackten Basilikum mischen. Anschließend mit dem Löffel zu Nocken formen und diese in kochendes Salzwasser geben. Wenn Sie aufschwimmen sind die Klöße gar.

Brühe und Klöße vor dem Servieren im Suppenteller zusammenführen und auf den Tisch bringen.

Tomatenbrühe mit Quarknocken

Schweinefilet im Wirsing-Champignon-Mantel mit gespicktem Kartoffelpüree

Schweinefilet auf ChamignonfarceZunächst muss die Champignonfarce vorbereitet werden. Hierfür die Pilze in möglichst kleine Stücke schneiden. Diese mit ebenso kleinen Zwiebeln kräftig anbraten. Dann mit etwas Brühe ablöschen. Sahne zugeben und einreduzieren lassen. Wenn die Masse dicklich wird, in den Blender und pürieren. Danach noch 1-2 Eier reingeben, damit sie beim Backen abbindet.

Die Wirsingblätter einzeln abnehmen und blanchieren. Die Filets einmal kurz und heftig anbraten. Auf einer Schicht Alufolie die Wirsingblätter ausbreiten und etwas Farce draufgeben. Die Filets hierauf legen und salzen und pfeffern. Nun vorsichtig einwickeln und in den Ofen bei ca. 100° für 20 min.

Im Wirsingwickel Wickeltechnik

Für das Kartoffelpüree mehlig kochende Kartoffeln von der Freundin des Mitbewohners schälen lassen und danach gar kochen. Wasser abgießen und noch etwas abdampfen lassen. Dann mit dem Kartoffelstampfer bearbeiten. Parallel dazu Fenchel und Karotten bis zur gewünschten bissfestigkeit in der Pfanne garen. Anschließend in das Püree kippen und vermischen. Das Püree nun noch mit viel Butter locker machen und ordentlich salzen! Zum Schluss noch mit etwas Muskat und Pfeffer abschmecken.

Schweinefilet im Wirsing-Champignon-Mantel mit gespicktem Kartoffelpüree

Papaya-Vanille-Sorbet mit Cassis

Eine große Papaya muss geschält und entkernt werden. Das Fruchtfleisch dann im Blender pürieren. Vanilleeis zugeben und alles zu einer glatten Masse mixen. Etwas Eischnee unterheben und mit etwas Limettensaft verfeinern. Das Ganze in den Eisschrank und regelmäßig umrühren.

Auf einem flachen Teller eine Cassispfütze erstellen in das man einen Löffel des Sorbets gibt. Ab auf den Tisch bevor es schmilzt.

Papaya-Vanille-Sorbet mit Cassis

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

4 Antworten auf “Schweinischer Wickelkurs mit Kochgruppe”


  1. 1 Freundin des guten Geschmacks 04. März 2011 um 7:31 Uhr

    Schweinisch gut und lecker, schönes Wochenende!

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 04. März 2011 um 18:26 Uhr

    Ebenso!

  1. 1 Schweinischer Wickelkurs mit Kochgruppe « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 03. März 2011 um 18:38 Uhr
  2. 2 Best of Kochgruppe 2011 « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 08. Oktober 2013 um 10:31 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter