Archiv für Mai 2011

Nachgereicht: Wibke Mai 2011

KochgruppeIm Mai 2011 startete Wibke als neues Mitglied mit einem eigenen Menü in unserer wöchentlichen Kochgruppe und zwei Jahre später, inzwischen haben wir nämlich 2013, erreichen mich diese Rezepte. Ein kleines Wunder, aber es wurde Besserung gelobt. Was daraus wird, werden wir sehen. Hier sehen wir erstmal, was für eine miese Kamera ich damals noch im Anschlag hatte, aber eben auch, was es eigentlich zu Essen gab:

Verschiedene Antipasti

Für alle folgenden Antipasti gilt, sie im besten Falle einen Tag vorher zuzubereiten, da sie dann gut durchziehen können.

Möhren
MöhrenMan schneide Möhren in Stifte, brate sie in Olivenöl scharf an und karamellisiere sie mit etwas Zucker. Die Möhren solange braten, bis sie bissfest sind. Zum Ende Knoblauch und Zwiebeln dazu, kurz anschwitzen und alles mit weißem Balsamico ablöschen.Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

ZucchiniZucchini
Die Zucchini ebenfalls in Stifte schneiden. In Olivenöl anbraten, bis sie bissfest sind. Zum Ende wieder Knoblauch und Zwiebeln dazu und mit weißem Balsamico ablöschen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

PilzePilze
Die Pilze vierteln und mit Zwiebeln in Olivenöl scharf anbraten, bis sie gut durchgebraten sind. Zum Ende etwas Knoblauch und frischen Rosmarin dazu. Anschließend mit weißem Balsamico ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Paprika
PaprikaBunte Paprika vierteln, mit der Haut nach oben auf ein Backblech verteilen und in der höchsten Schiene des Backofens bei Oberhitze braten, bis die Haut Blasen schlägt. Aus dem Ofen nehmen und sobald sie etwas abgekühlt sind, mit einem Messer die Haut abziehen. Auf Servierteller verteilen, mit Knoblauch und Zwiebeln bestreuen und mit Olivenöl und weißem Balsamico beträufeln, sowie mit Pfeffer und Salz würzen.

Alles auf Tellern anrichten und dazu Baguette servieren.

Spaghetti mit Scampi und Rucola

Die Scampi mit etwas Chili scharf anbraten. Zum Ende Knoblauch, etwas Zwiebeln, schwarze Oliven und Cocktailtomaten dazugeben. Etwas Zucker zum Karamellisieren. Mit Weißwein ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die in der Zwischenzeit bissfest gekochten Spaghetti mit der Soße vermischen und auf Tellern anrichten. Zum Abschluss geriebenen Parmesan und Rucola darüber streuen.

Spaghetti mit Scampi und Rucola

Tiramisu

Man trenne sechs Eier. Das Eiweiß mit 100g Zucker Steif schlagen. Das Eigelb schaumig rühren und mit 500g Mascarpone, sowie dem Abrieb einer Zitrone zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend den Eischnee unterheben. Eine große Auflaufform mit in kalten Kaffe getunkte Löffelbuiskuits auslegen. Darüber die Hälfte der Mascarponecreme verteilen. Eine Zweite Schicht in kalten Kaffe getunkte Löffelbuiscuits darüber und die restliche Creme darauf verteilen. Anschließend für ca.4-6 Std. in den Kühlschrank. Vor dem servieren mit Kakao bestreuen.

Tiramisu

Mai, Mai, Mai

Maiglöckchen

BarbeQ Mai & Co. KG

Maibowle mit Waldmeister

Maibowle mit Waldmeister

Die Kochgruppe tanzt zur Walpurgisnacht in den Mai und als stärkende Grundlage lade ich die Truppe zum Burgerbarbcue in unseren Garten. Für die begleitende Maibowle friere ich einen Büschel frischen Waldmeister ein, damit der Cumingehalt steigt, denn der Waldmeister soll zwar der Überlieferung nach böse Hexen vertreiben, jedoch wollen wir nicht von allen guten Geistern verlassen am Tisch sitzen. Der frostige Krautbüschel zieht kopfüber in einem Liter Weißwein gut eine Stunde lang durch und wird entsorgt, weil die Bowle sonst bitter wird. Dann kommen Eiswürfel, Minzblätter sowie reichlich Mineralwasser dazu.

Salate

In Begleitung gibts einen Spargel-Erdbeer-Salat mit grünem Spargel und Wildkräutern und Schwäbischen Kartoffelsalat mit Frühlingszwiebeln.

Spargel-Erdbeer-Salat Kartoffelsalat

Burgerparade

Den Vegetariern schmecken Blutige Veggieburger, während ich zum Fleischfest Tatar und Rinderhack in gleichen Teilen mische und mit Ei, Senf, Steaksauce sowie Paprikapulver, Salz, Pfeffer verknetet zu Rohlingen anrichte. Salat, Tomaten, Käse, Röstzwiebeln, Rote Bete, Bacon und allerlei Saucen stehen bereit. Eine Guacamole aus Avocado, Sauerrahm, wenig Knoblauch, Salz, Pfeffer und Limettensaft püriert durchziehen lassen. Schließlich gehacktes Koriandergrün und entkernte Salatgurkenstückchen unterrühren. Braten und Burgerbasteln darf dann jeder selbst: Burgerparade!

Burger mit Avocado

Cheeseburger Veggieburger
Burgerbiss Burger mit Allem
Burgerquerschnitt Burgerdecker
Burger mit Ketchup

Süßkartoffeldoughnuts

KochgruppeZum Nachtisch gibts Süßkartoffeldoughnuts nach einem Rezept aus den Rockies. Süßkartoffeln dämpfen, pürieren und auskühlen lassen. 125 ml warme Milch mit einem Paket frischer Hefe verühren und aufblubbern lassen. Nebenher 125 g Butter bräunen und das Mark einer Vanilleschote dazugeben. Den Hefesud mit 200 g braunem Zucker aufschlagen, geriebene Musatnuss und einen Tl. Salz zugeben. Mit einem Ei, zwei Eigelb sowie einem Schuss Sherry weiterschlagen, Vanillebutter und Süßkartoffelpüree untermischen und solange Mehl reinkneten bis eine glatte Teigkugel entsteht. Den Teig eine gute Stunde warm ruhend aufgehen lassen, ausrollen und portionswese ausstechen. Erst mit einem großen Glas, noch mal ausrollen und mit einem schmalen Glas das Doughnutauge ausstechen. Die Doughnuts noch einmal eine gute Stunde ruhen lassen und ausbraten. Anstatt die Teile fettfrei im Ofen zu backen, frittier ich unsere Klopper hier standesgemäß in heißem Erdnussöl. Satte Nummer!

Süßkartoffeldonuts




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter