Archiv für August 2011

Inne Pilze

Die Heide blühtWir haben es getan – uns in die Büsche geschlagen, die Finger in Brennnesseln gewärmt und sind in demutsvollem Watschelgang durch Feld und Flur gekreucht, um dieser begehrten Wald- und Wiesenbewohner habhaft zu werden. Wir erkundeten sogar neues Terrain und machten dabei Bekanntschaft mit der Pilzmafia. Nature, Alta, Pilzesammeln ist Krieg!

Erst sah es tatsächlich so aus, als tischte uns die Wilderness da draußen groß auf. Doch bis der Pilzbann hin zu essbaren Exemplaren gebrochen werden konnte, verging die Zeit unsicher, dann wechselhaft und schlug endlich in berüchtigte Sammelwut um.

Aufgetischt Der Bann ist gebrochen
Im Wald

Mehr Kobold- als Elfengleich umstrichen wir Riesenschirme, Krause Glucke und scannten das Gelände.

Parasol Krause Glucke
Pilzsammler

Ein paar skurrile Exemplare waren dabei, wie diese außerirdisch anmutende Bovistenart in Braun oder die am Fuß eines Birkenstämmchen fest wachsenden Schwarzknollen. Wer beide bestimmen kann, der ist mein erklärter Held! Wir geben uns an dieser Stelle geschlagen.

Unbekannter Bovist Unbekannte Birkenstammknolle

Ein mickriger Steinpilz und eine handvoll Maronen zählt unsere schamhafte Ausbeute, die nach verlesenem Geputze und Geschnibbel schließlich doch noch zum Festmahl gereicht, aber auch nur, weil zwei unserer Mitstreiter ehrenvoll auf diesen Lohn verzichteten.

Kleiner Steinpilz Maronen und Braunkappen
Essbare Pilze

Zur sättigenden Beilage höhl ich zwei Kugelzucchini aus, deren Fruchtfleisch grob gehackt mit geriebenem Appenzeller sowie etwas Creme Fraiche vermengt wieder eingetüddelt, bei voller Hitze im Ofen brütet. Pilze erst ohne Öl scharf anrösten, mit etwas Butter und Frühlingszwiebelringen weitergaren. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen und zuletzt noch einen Löffel Creme Fraiche unterrühren. Alles zusammen angerichtet, gibts für mich wieder einmal knusprig gebratene Bauchspeckwürfel obenauf. Eins ist klar, wir müssen nochmal los!

Gefüllte Zucchini Gebratene Pilze
Gefüllte Zucchini mit Waldpilzen

Gartengelage mit Kochgruppe

GartenpartyNoch ist der Sommer nicht vorbei! Mit der Kochgruppe können wir dieser lausigen Saison schließlich doch ein Schnippchen schlagen, als wir uns am wärmenden Terrassenfeuer zu einem neuerlichen Gelage im Garten zusammenraufen und zumindest äußerlich trocken durch den Abend kommen. Platz für Gäste ist immer da, vor allem dann, wenn sie auch noch Kuchen mitbringen.

Von Innen wärmt uns dabei eine spiritouöse Kostprobe von Monambelles, die mir schon längst mal eine Flasche Bazic vorbei gebracht hatte, die nun endlich zum Einsatz kommt. Der Vodka aus einer Hamburger Familienbrennerei eignet sich für sommerliche Cocktails, doch bei unserer kleinen Gartenparty toppt der das Dessert. In homöopathischen Dosen, versteht sich, während der große Rest eiskalt pur verköstigt wird.

Blumenkohlrisotto mit Sardellencroutons

Ähnlich meinem Röschenrisotto rühr ich hier kurz vor Beginn das Risotto in Schwung. Diesmal röste ich den Blumenkohl parallel im Ofen und gebe ihn erst ganz zuletzt unter den Reis. So schmeckt er noch inteniver durch. Etwa Kurkuma bringt Farbe und geriebene Muskat passt auch.

Blumenkohlrisotto mit Sardellencroutons

Zickleingulasch mit Artischocken

Das Gulasch kann man schon einen Tag vorher zubereiten, so hat es Zeit, schön durchzuziehen und das Fleisch wird butterzart. Erst Zickleinwürfel mehlieren und kurz in Schweineschmalz anbraten. Mit einer Flasche Weißwein ablöschen, ein Glas Geflügelfond zugeben und auf knapp mittlerer Flamme bis zu zwei Stündchen simmern lassen.

Am nächsten Tag bloß wieder erhitzen, noch eingelegte Artischoschocken grob würfeln und in dem Sud warm ziehen lassen. Den Sud noch mit einer Prise Zucker abrunden. Zuletzt alles zusammen mit einem Stück Zwiebelbaguette servieren.

Zickleingulasch mit Artischocken

Himbeersorbet mit Vodka

KochgruppeFür den sommerlich erwarteten Garten habe ich mir derweil eine Eismaschine zugelegt. Klar, dass die fürs Dessert sorgt. Zunächst 600 g Himbeeren mit wenigen Esslöffeln Vodka pürieren. Nebenher zwei Teile Zucker mit einem Teil Wasser knapp 30 Minuten sanft aufköcheln, den Saft einer halben Limette zugeben und zuletzt einen Tl. Natron. Der Sirup schäumt dann kurz auf und sorgt abgekühlt und mit der Masse abgechmeckt als Invertzucker dafür, dass das Sorbet später nicht zu kristallin wird. Die Masse gut vorkühlen, dann in die Eismaschine geben und bis zur gewünschen Konsistenz frierend rühren lassen. Danach kann man sie gut im Eisfach lagern.

Pürierte Himbeeren Eismaschine

Vor dem Anrichten etwas antauen lassen, in Gläser füllen und mit einem weiteren Löffel Vodka benetzen.

Himbeersorbet mit Vodka

Froilein Müllers Browniekuchen

Brownie Black&White50 g Bitterschokolade (70 % Kakaomasse), 50 g Butter, 1 Ei, 100 g Zucker, 50 g Mehl, 25 g weiche Butter, 75 g Frischkäse, 40 g Zucker, 1 Ei, 20 g Mehl
Schritt 1
Form mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175° vorheizen. Schokolade hacken und mit Butter im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen, das Ei verquirlen, mit dem Zucker unter die Schokomasse rühren, zuletzt das Mehl unterrühren.
Schritt 2
Für die Frischkäsecreme sehr weiche Butter und Frischkäse mit einem Schneebesen verrühren. Zucker und Ei, zuletzt das Mehl unterrühren.
Schritt 3
Den Schokoladenteig in die Form streichen und die Frischkäsecreme daraufgeben. Mit einer Gabel die Teige so verrühren, dass eine Marmorierung entsteht. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 30-35 Min. backen. Der Teig soll noch weich sein. In der Form abkühlen lassen, dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form lösen und in acht Stücke schneiden.

Fillet of Soul – Schlemmersommer

Deichtorhallen Hamburg Küchengruß

Warmer hausgeräucherter Lachs auf kalter Kartoffel-Buttermilchcreme mit Brunnenkresse, Orangenessig und frischem Meerrettich
---
2010 MundART Müller-Thurgau Kabinett trocken
Weingut Geiger & Söhne
***

Vorspeise

Hauptspeise

Gegrilltes Flanksteak im Pancettamantel
---
2010er Edition VALENTIN Weißburgunder QbA trocken
Winzer Sommerach
***

Warmer Strawberry-Cheesecake mit Rhabarberragout und Joghurt-Waldmeister-Eis
---
2009 Escherndorfer Fürstenberg Silvaner Beerenauslese
Bocksbeutel-Hof Escherndorf
***

Dessert

Kartoffelplätzchen mit Pfifferlingen

HerbstbotenDie ersten Herbstboten sind da. Die frühe Pilzsaison soll vor allem dem schietigen Wetter geschuldet sein. Kein Wunder, kniffeln wir im Rahmen unserer findigen Sammlergruppe vom letzten Jahr schließlich schon seit einigen Wochen an einer neuerlichen Pirsch ins Unterholz, ohne dabei bis auf die Knochen durchnässt zu werden. Bisher haben die Dinger einfach Glück gehabt. Ihr dürft uns trotzdem die Daumen drücken, denn dieses Wochenende zieht unser Vorhaben erneut auf die Agenda. Doch weil ich diesem Sommer ja keinen Meter mehr traue, befriedige ich die dringlichsten Gelüste vorab mit einem Sammelsurium vom Markthöker.

Gekochte Kartoffeln mit Butter, Milch und Muskat zu fluffigem Püree verarbeiten, auskühlen lassen und dann mit zwei Eigelb vermengt zu Talern formen. In Butter beidseitig goldbraun braten. Die Pfifferlinge erst in Mehlwasser waschen, gut abtropfen und trocknen lassen. Dann ohne Öl scharf anbraten, gehackte Zwiebeln zugeben sowie gestückelte Birne mitschwenken. Zuletzt etwas Creme Fraiche unterrühren. Alles zusammen anrichten und für mich gibts noch knuprig gebratene Bauchspeckwürfel oben drüber.

Kartoffelplätzchen mit Pfifferlingen

Wolfsbarsch mit Speckbohnen

Wolfsbarsch entschuppenDerzeit hausen wir regelmäßig im Gartenhäuschen, um dem zierlichen Sommer wenigstens ad hoc jene lichten Momente in buntem Grün abzutrotzen und so habe ich auch einen neuen Fischmann aufgetan, der zwar in großer Einkaufshalle getarnt doch ansprechende Exemplare aus fischiger See bereit hält. Bis zu zwei Meter groß sollen Wolfsbarsche werden können, aber für den halbvegetarischen Mitesser und mich reicht ein handlicherer Fisch, um uns satt zu kriegen.

Eigenhändig entschuppend bewunder ich noch die aufgestellte Kammpracht meines Strahlenflossers, fülle reichlich Estragon aus dem Garten in den mit Butter gestopften Bauch und will gerade den Grill anwerfen, da schauerts mal wieder Katzen und Hunde, sodass ich doch lieber die Pfanne heiß mach.

Grüne Bohnen einige Minuten in heißem Salzwasser kochen, kalt abschrecken, dann bündelweise mit Speck umwickelt in Butter und zwischen frischen Salbeiblättern kross braten. Nebenher den gefüllten Fisch mehlieren und beidseitig in einem Butterolivenölgemisch bei mittlerer Hitze bräunen.

Wolfsbarsch mit Speckbohnen

Deftiges Gartenpfännchen vom Grill

Kartoffel, Apfel, Blut- und LeberwurstDer Titel mag irritieren, hatte ich mich nach den letztjährigen Miniaturknöllchen inzwischen gegen den Anbau unergiebiger Erdäpfel entschieden und auch die himmlischen Äpfel kommen vom Markt, weil unser Bäumchen kaum nennenswerten Ertrag abwirft. Stromern wir also aus dem Beet heraus um die Buden, lassen wir Laubenpieper uns immernoch von den Hökern am Platz die bunten Tüten mit frischer Ware bestücken, damit Abwechslung auf den Tisch kommt. Leber- und Blutwurst aus höchst hofeigener Herstellung kommen dazu und zwischen Himmel und Erd am heimischen Gartengrill, nimmt ein eisernes Pfännchen auf dem beistehenden Gasbrenner Platz, um ein deftiges Gartenpfännchen aufblühen zu lassen.

Gestückelte Kartoffel und Zwiebelstücken in Schweineschmalz braun rösten. Das Brät beider Würstchen untermischen und zuletzt die Apfelwürfel mitschwenken.

Deftiges Gartenpfännchen vom Grill

Meine ersten Blaubeeren

FastblaubeerenBaldblaubeeren

Blaubeerernte

Olis Kochgruppe

KochgruppeArbeit, Freizeitstress – manchmal kommt eins zum anderen, aber ich kaum mehr dazu, die Rezeptesammlung unserer Kochgruppe zu pflegen. Nach einem Ausflug zur Landesgartenschau mit teamstärkenden Motivationsspielchen und noch vor anstehenden Festivitäten an der Ostsee zwischen Hamburg, Berlin füge ich darum ohne viel Firlefanz den letzten Streich eines Mitglieds ein, der zusehens Lust an kulinarischer Kreativität in rundum gelungenen Menüs umsetzt.

Crostini mit Olivenpaste

1) Oliven (50:50, schwarze und grüne) entkernen und würfeln.
2) Tomaten häuten, entkernen und würfeln.
3) Petersilie hacken.
4) Oliven, Tomaten, Petersilie und Olivenöl mischen, salzen+pfeffern und ca. 1 Std. ziehen lassen.
5) Brote ca. 2 Min. im Backofen rösten und herrausnehmen.
6) Brote mit Knoblauchzehen einreiben und Mischung drauf verteilen.
6) Noch ca. weitere 5 Min. backen und fertig!

Crostini mit Olivenpaste

Garnelen mit grünem Spargel

Garnelen mit grünem Spargel1) Spargel in Stücke schneiden, Knoblauch, Scharlotten und Ingwer würfeln.
2) Garnelen zusammen mit etwas Knoblauch und Inwer anbraten. Danach herausnehmen und beiseite stellen.
3) Restlichen Knoblauch und Ingwer zusammen mit den Scharlotten und dem Spargel ebenfalls anbraten.
4) Mit Hühnerbrühe ablöschen und mit Fischsauce, Austernsauce, Sojasauce, Zucker und Pfeffer würzen.
5) Kurz durchkochen, dann die Garnelen wieder zugeben und vermischen.
6) Kurz erwärmen und mit Reis servieren.

Vanilleeis in Blätterteigkörbchen mit roter Grütze

1) Rote Grütze kochen (Beeren, Vanillepuddingpulver, Orangensaft, Cointreau und Zucker).
2) Blätterteig in ca 7×7 cm grosse Stücke schneiden und leicht mit Öl bestreichen.
3) Blätterteigstücke in Muffinform drücken und backen bis der Teig aufgeht.
4) Körbchen herausnehmen, mit Eis befüllen und die heisse roten Grütze darüber geben. Done!

Vanilleeis im Blätterteigkörbchen mit roter Grütze

Röschenrisotto mit Sardellenbröseln

Röschenrisotto mit Sardellenbröseln

Neulich bei Chezuli hätte einem bei dem abgebildeten Blumenkohlrisotto ja schonmal der Mund wässrig werden können. Das Rezept aus Jamie Olivers Kochbuch Genial italienisch ist in aller Einfachheit tatsächlich ein Knaller, wenn man das Risottorühren nicht scheut. Der schlorzige Reis wird außerdem mit Sardellenbröseln getoppt, deren würzige Knusprigkeit dieses Gericht erst wirklich spannend macht.

Blumenkohl zu Röschen teilen. Risottoreis in Butter anschwitzen, Blumenkohl zugeben, dann abwechselnd Gemüsefond und Weißwein angießen und rühren, rühren, rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Geriebenen Parmesan unterschmelzen. Nebenher altbackenes Brot zu feinen Bröseln zerkleinern und mit gehackten Sardellenfilets in der Pfanne scharf anbraten. Ich gebe noch etwas pikantes Chilipesto zu. Alles zusammen anrichten.

Blumenkohlrisotto Sardellenbrösel

Sommersalat mit dicken Bohnen

Sommersalat mit dicken BohnenFrühling, Scheiße, Herbst und Winter heißt es im Seitentitel eines herkömmlichen SM-Netzwerkes so richtig, dass ich beim nächsten heftigen Regenschauer schon gar keine dicken Backen mehr mache, sondern bloß die ersten lichten Wolkenmomente dieses solitär sonnigen Wochenendes nutze, um hier meinen diesjährigen Sommersalat zu präsentieren. Dicke Bohnen hol ich mir auf dem Markt, wenn ich doch mal Lust verspüre, mir ein neues Gericht zusammen zu pulen. Warum es die nämlich im Gegensatz zu den Palbohnen nicht vereinzelt gibt, ist mir doch immer ein Rätsel.

Während ich so brummend über der Handarbeit sitze, röstet ein zu Röschen geteilter Blumenkohl von Olivenöl ummantelt im Backofen. Die Bohnen blanchieren, häuten, dann mit den Röschen, Wildsalat und gestückelter Nektarine mischen. Dazu ein Dressing aus Essig, Öl, Limettensaft, Senf und etwas Honig aufschütteln. Für mich gibts noch knusprig gebratenen Speck darüber.

Dicke Bohnen, Bkumenkohl und Nektarine mit Wildsalat




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter