Kochgruppe im Dunstkeis des Herbstes

KochgruppeManchmal ist unser Kochgruppenkochkalender etwas undurchsichtig geraten, wenn wir Termine oder Zuständigkeiten vor uns herschoben. Auch in einem betont miserablen Sommer wie diesem kann sowas in der Urlaubszeit schonmal vorkommen. So verpasst nur leider der ein oder andere Teil unser Truppe ein komplettes Menue. Unser jüngstes Mitglied hingegen ist seit Anfang an kaum mehr von den Pötten wegzuholen, darum gibts hier gleich seinen nächsten Streich:

Flädle

Flädlesuppe

Flädlesuppe
Gemüsebrühe aus Sellerie (Stange+Knolle) Zwiebel, Karotte, Lauch usw. kochen und dann durchs Tuch passieren. Mit Ei, Mehl, Milch und etwas Mineralwasser einen dünnen Pfannkuchenteig mixen. Dünne Pfannkuchen (Flädle) braten. Die klare Brühe mit feinen Zwiebel- und Selleriestreifen erhitzen. Flädle in Streifen schneiden und dazu geben. Ab in die Schüssel. Frische Schnittlauchröllchen drauf.

Forellenfilets mit Apfel-Sellerie-Kartoffelsalat

Für den Salat festkochende Kartoffeln in Salzwasser mit 2-3 EL Kümmel kochen und pellen. Für die Marinade Sellerie mit Apfelessig, nem Lorbeerblatt und etwas von der Gemüsebrühe kochen (Sellerie soll knackig bleiben). Die Soße mit Senf und VIEL Salz verrühren.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit Apfelscheiben (Süß-Sauer, keine mehligen) und feinen roten Zwiebelscheiben mischen. Die Soße drüber verteilen und gut durchrühren. Salat soll so viel Soße haben, dass er schmatzt. Einziehen lassen und später Sonnenblumen oder Rapsöl drüber kippen und wieder umrühren. Radieschen können auch mit rein. Vorm Servieren Pfeffern, frische Petersilie drunter heben und frischen Meerrettich drüber reiben.
Die Forellenfilets mit Zitrone beträufeln salzen und pfeffern. Mehlen und ab in die Pfanne wo der heiße Schmalz wartet.
Dazu eine Fenchelzabaione:
Weißwein mit Lorbeerblatt und einigen Fenchelsamen einkochen. Auch gerne etwas Brühe und Zitronensaft dabei. Den Sud filtern und abkühlen lassen. 2 Eier trennen und die Eigelb schaumig schlagen. Überm Wasserbad den Sud einrühren und die Masse weiter schaumig schlagen und leicht abbinden lassen, bis die gewünschte Konsistenz da ist. Die Zabaione über die Forelle geben.

Forellenfilet auf Apfel-Sellerie-Kartoffelsalat

Kürbispudding

Hokkaidokürbis putzen und in Spalten schneiden. Diese im Ofen ca. 45 min. garen bis sie weich sind. Das Kürbisfleisch (600 g) zerdrücken. Dazu 1l Milch und 6 Eier, 200-300 g Zucker und 120 g Mehl. Das alles zu einer glatten Masse rühren (Pürierstab verwenden!!!). Mit Zimt, Muskat und einem EL Arganöl würzen, etwas Salz nicht vergessen. Die Masse in eine ausreichend große Form geben und im Ofen bei ca. 180° backen. Pudding verteilen. Dazu gibt es karamellisierte Mandeln.

Die Menge ist ausreichend, um eine Kochgruppe und ein Mietshaus zu versorgen.

Kürbispudding mit Mandelkrokant

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

1 Antwort auf “Kochgruppe im Dunstkeis des Herbstes”


  1. 1 Best of Kochgruppe 2011 « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 10. Februar 2012 um 17:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter