Archiv für November 2011

Vegetarisch gewickelte Kohlrouladen

WirsingkohlwickelKommt man, wie ich, nur noch selten zum Kochen, dann versuch ich mir die Fingerfertigkeiten der Küche wenigstens an den viel zu kurzen Wochenenden zu bewahren. Jetzt im Herbst denk ich da an Ommas gute Kohlrouladen im Bratensud, jedoch sollen solche Soulfoodambitionen bei gemeinsamen Mahlzeiten mit den Sonderlichkeiten des vegetarischen Mitessers kompatibel sein.

So entblätter ich vorsichtig die äußeren Schichten eines Wirsingkohls, hacke den inneren Teil in kleine Stückchen. In der Pfanne brat ich die Fleckerl rundrum an, gestückelte braune Champignons kommen auch noch dazu und in etwas angegossenem Gemüsesfond schmort das bei geschlossenem Deckel gemütlich vor sich hin. Perlgraupen kochen separat in Salzwasser gar.

Die Wirsingblätter tauche ich bloß für wenige Minuten in kochendes Wasser, schrecke sie dann in der kalt gewässerten Spüle ab und rolle die groben Enden mit dem Nudelholz platt. So lassen sie sich später besser wickeln. Ist die Füllung etwas abgekühlt, vermenge ich Wirsingklein, Pilze und Graupen mit einem verklepperten Ei, rolle davon jeweils eine handvoll im Wirsingblatt ein und fixier das Ganze mit einer Rouladennadel. In der geleerten Pfanne dünsten jetzt gehackte Schalotten in Butter, etwas Mehl schwitzt darüber bis alles mit frischem Gemüsefond aufgegossen wird und die Kohlrouladen wieder darin Platz nehmen. Bei geschlossene Deckel noch etwa 20 Minuten gar schmoren, dann alles zusammen anrichten.

Vegetarische Kohlrouladen

Kulinarische Spielwiese Kochgruppe

KochgruppeMit allen Sinnen spielt dieser nächste Streich aus den bunten Reihen unserer Kochgruppe, wenn heimische Produkte mit fernöstlichen Geschmacksnuancen verwoben werden und dann auch noch so ansehnliche Portionen dabei rauskommen. In so einer wöchentlichen Routine neigt man ja schonmal zum Kritteln, das Vergleichen liegt nah, dabei gibts eigentlich gar nix zu meckern, außer auf hohem Niveau. Das ist nicht unser Stil. Wir wollen bloß lecker essen. Sowas:

Sauerkraut nach Kimchi-Art mit Kartoffelchips und Speck

Man nehme einen Weißkohl und schneide ihn in sehr fein in Scheiben, dann gibt man alles in eine Schüssel mit ordentlich Salz und knetet den Kohl kräftig bis das Wasser austritt. Anschließend gibt man eine gute Menge thailändische Cillipaste dazu, frische Cili, Kümmel, Ingwer und hellen Essig und knetet erneut. Dann alles abdecken, kaltstellen und einen Tag durchziehen lassen. Für die Chips habe ich rohe Kartoffeln sehr dünn geschnitten, in Butterschmalz frittiert und anschließend gesalzen. Zusätzlich mit knusprig gebratenem Frühstücksspeck habe ich dann die Chips über das Kraut garniert.

Sauerkraut nach Kimchi-Art mit Kartofelchips und Speck

Hirschmedallions auf Sesamkarotten und Kürbis mit einer Teriakisauce und Chilli-Ingwer-Rosenkohl

Für die Sauce nehme man einen Bund Suppengrün und Zwiebel und zerhacke diesen grob. Nun das Suppengrün und die Zwiebel scharf anbraten und mit fertiger Teriakisauce aus dem Asiamarkt ablöschen, anschließend gibt man Wildfond dazu und reduziert alles herunter. Wenn die Sauce genug reduziert ist siebt man sie durch, dickt sie nach belieben an und schmeckt mit Pfeffer und Salz ab.
Die Karotten in Streifen schneiden und in Sesamöl schnell und heiß durch die Pfanne jagen, kurz vorm Rausnehmen noch mit Sesam bestreuen, salzen und pfeffern. Den Rosenkohl vorkochen, sodass er noch gut bissfest ist und anschließend mit viel Cili und Ingwer in der Pfanne anbraten.
Den Kürbis mit Chiliflocken und etwas Kurkuma im Backofen garen. Inzwischen die Hirschmedallions braten, sodass sie im Kern rosa bleiben und alles auf dem Teller anrichten. Natürlich muss die Koordination stimmen damit alles heiß auf dem Teller landet.

Hirschmedallions auf Sesamkarotten und Kürbis mit einer Teriakisauce und Chilli-Ingwer-Rosenkohl

Grüntee-Honigmelonen-Sorbet mit Minz-Cocosnußcreme

Man kocht eine Tasse starken grünen Tee und lässt ihn abkühlen. Dann püriert man eine geschmackvolle Honigmelone und vermischt sie mit dem Tee und Zucker. Wenn die Masse einen gut ausgewogenen Geschmack von Tee und Melone aufweist, kommt sie abgedeckt ins Eisfach und muss über den Tag alle 30-60 Minuten umgerühert werden bis es die gewünschte Konsistenz hat. Für die Cocoscreme schlägt man einen Becher Schlagsahne. Etwas Minze wird in eine Dose Cocosmilch püriert
und anschließend unter die Sahne gehoben. Nur noch anrichten und fertig.

Tee-Honigmelonen-Sorbet mit Cocoscreme

Kochgruppe beim Augenschmaus

KochgruppeAuch in dieser Woche gibt es wieder einen doppelten Nachschlag von unserer Kochgruppe und ich muss ja fairerweise sagen, dass der Aufwand eines wöchentlichen Abendessens für unsere Truppe nicht eben unerheblich ist. Drei Gänge sind Pflicht, für Vegetarier muss im Zweifel eine Alternative bereit stehen und alle wollen gemütlich satt werden. Damit die Töpfe nicht völlig unkontrolliert überqellen oder die Hektik aus der Küche gar bis zur Tafelrunde durchdringt, muss sich der jeweils verantwortliche Koch schon einiges einfallen lassen. Toll, wenn das dann auch nach was aussieht!

Krabbencocktail

Man nehme ein zimmerwarmes Ei oder auch zwei je nach Menge und trenne das Eigelb vom Eiweiß. Das Eigelb in eine Rührschussel geben und unter ständigem Rühren mit einem Rührgerät Öl dazu geben. Erst tropfenweise dann in einem dünnen Strahl bis die Majonaise eine schöne Konsistenz hat. Nun gibt man Nordseekrabben, etwas Zitronensaft, Paprikapulver, Pfeffer und Salz und etwas Chili dazu und garniert alles mit Schnittlauch. Fertig!

Krabbencocktail

Matjes nach Hausfrauenart

Den Matjes in etwas Selterwasser einlegen falls er zu salzig ist, ist in meinem fall leider nicht geschehen.. Für die Sauce nehme man saure Sahne und normale Sahne im Verhältnis 1:1 und gebe einen guten Esslöffel Creme Fraiche dazu. Nun ordentlich Zwiebelringe und klein geschnittenen Apfel dazu geben, etwas Pfeffer und Lorbeerblätter und Wacholderbeeren. Den Matjes in die Sauce packen und gut durchziehen lassen, fertig. In meinem Falle gab es noch Bratkartoffeln mit Speck dazu. Da sollte man wissen wie das geht.

Matjes nach Hausfrauenart

Weißes Tiramisù

Man nehme pro Teller 3 Löffelbisquit und übergieße sie mit etwas Espresso. Nebenbei erwärmt man weiße Couverture im Wasserbad und hebt, wenn sie flüssig ist, etwas mit frischer Vanille verfeinerte Sahne unter. Nun die Masse über die Bisquits geben und mit im Eisfach angeeisten roten Beeren garnieren.

Weißes Tiramisù

Dfssgf 7 – die Post ist da!

Es ist jedes Jahr wieder eine große Überraschung, wenn nach Rosas Aufruf die ersten Päckchen ankommen. Bei uns landen die dann meist zuerst beim Nachbarn, mit Glück finden wir auch eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten und schieben uns erst einmal gegenseitig den Abholdienst in die Schuhe, weil ich hab diesmal nun wirklich nichts bestellt. Von wegen! Von Rosa höchstpersönlich kam schließlich doch dieses Päckchen bei mir an, beiliegend ein Schreiben mit genauen Erläuterungen, um was es sich bei dem bunt gemischten Inhalt handelt. Danke schön!

DFssgF 7 Päckchen Read me
DFssgF 7 Inhalt

Zwischen Lüneburg und München hatte Rosa keine Einkaufsmöglichkeit ausgelassen und so finde ich unter den Mitbringseln sowohl Hamburger Speck aus der Sand Passage – hey, die kenn ich – feinste Schokoladenlagen in Zartbitter, als auch selbstgemachte Orangenmarmelade sowie Rosas Lieblingsbier und -brot aus München.

Hamburger Speck und Schokoladenborke Orangenmarmelade und Tegernseer

Gebacken hat sie auch noch, zweierlei Heidesand nämlich, die hier nicht lange halten werden, so lecker sind die. Ein Schälchen Panko ist noch dabei und körniger Senf, den ich beinahe übersehen hätte.

Heidesand Panko und Senf

Kochgruppe: Oktoberfest

KochgruppeOktoberfest im November? Absurd, aber sowas passiert mit unserer Hamburger Kochgruppe, wenn die Rezepte so spät und dann gleich im Doppelpack eintrudeln. Dafür kommt der deftige Vorspeisenteller wie gerufen, als Anregung für Alice` Geburtstagsparty. Unkomplizierte Zubereitung wird bei uns nämlich groß geschrieben, wenn wir uns wöchentlich mit mindestens sieben Leutchen zusammensetzen, um ein neues Dreigängemenue zu verkosten. Den Kochlöffel schwingt dennoch reihum abwechselnd einer. Zum Glück!

Bayrischer Vesperteller: Handkäs mit Musik, Obatzda, Krautsalat und Brezel

HANDKÄS MIT MUSIK: 1 EL Sonnenblumenöl, 2 EL Weißweinessig, 1 kleine Zwiebel, fein gehackt verrühren. 1 Harzer Käse darin abgedeckt 2 std. marinieren

OBATZDA: 500g milden Camenbert, 200g Butter, 125g Magerquark, Salz, Pfeffer, 2 EL Paprikapulver rosenscharf, 1 EL gemahlener Kümmel, 1,5 TL Kümmelsaat – Camenbert in kleine Stücke schneiden, ordentlich mit den restlichen Zutaten vermengen und je nach Geschmack noch abschmecken.

KRAUTSALAT: 1 kg Weisskohl, 150 gr Zwiebeln, 2 EL Kümmelsaat, 125 ml Sonnenblumenöl, 160 EL Weissweinessig, 1 EL mittelscharfer Senf, Salz, Zucker – Kohl in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebeln in sehr feine Streifen schneiden. Kümmelsaat kurz ohne Fett in einem Topf anrösten, Öl,Essig und Zwiebeln zugeben und heiß werden lassen. Senf mit Schneebesen unterrühren. Dressing über den Kohl gießen und kurz abkühlen lassen. Kohl mit Salz und Zucker würzen und mindestens 5-10 min. durchkneten! Abgedeckt am besten 24 std. durchziehen lassen.

Mit Laugenbrezeln.

Bayrischer Vesperteller

Kassler mit Semmelknödeln und Jägersauce

SemmelknödelKNÖDEL:
(4 Personen)
300gr altbackene Brötchen
100gr Zwiebeln
1 Bund glatte Petersilie
50gr Butter
250ml Milch
Salz
Muskat
2 Eier

Brötchen gewürfelt in eine Schüssel geben. Zwiebel fein hacken und in der Butter glasig dünsten. Petersilie fein hacken, beides zu den Brötchen geben. Milch einmal aufkochen und mit Salz und Muskat abschmecken und über die Brötchen giessen, vorsichtig mischen. Die Masse etwas andrücken und 45 min. abgedeckt quellen lassen.
Salzwasser erhitzen, die Knödel bei niedriger Hitze etwa 15 min. unter dem Siedepunkt ziehen lassen.

KasslerJÄGERSAUCE:
1 EL Butter
1 Zwiebel, fein gehackt
450gr braune Champignons in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Tomatenmark
250ml Wasser
250ml Weißwein
1 Prise getr. Thymian
2 EL Paprikapulver
Salz und Pfeffer
2 EL frisch gehackte Petersilie
60gr Sahne

Pilze und Zwiebeln in der Butter anbraten. Anschließend Tomatenmark, Wasser und Wein zugießen. Thymian und Paprikapulver zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce einmal aufkochen lassen und dann etwas weiterköcheln, bis die Sauce etwas eingedickt ist. Petersilie und Sahne zufügen und noch ein Moment köcheln lassen.

Dann gabs noch Kasslerbraten, da der jedoch nichts war, sucht euch lieber ein anderes Rezept als meins!

Kassler mit Semmelknödeln und Jägersauce

Olivenöl-Schoko-Kuchen mit Portweinfeigen und veganer Eierpunsch

Veganer EierpunschFür die Portweinpflaumen 500g Pflaumen(die grossen runden, Eierpflaumen?), 1 kleiner Zweig Rosmarin, 3 EL Zucker, 1/4 L Portwein, 1 TL Vanillepuddingpulver, 1 Zimtstange – Pflaumen achteln, Rosmarin fein hacken. Zucker schmelzen, leicht karamellisieren lassen, Portwein zugießen und 3-4 min. köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Puddingpulver in 2 EL Wasser lösen und unter die Portwein-Zuckermasse rühren. Pflaumen, Zimtstange und Rosmarin zufügen und alles bei geringer Hitze 5-10 min. köcheln lassen.

Für den Kuchen: 200g Edelbitterschokolade, 100g kandierte Orangen, 100g Butter, 100ml Olivenöl, 6 Eier (grösse M), 200g Zucker, Butter für die Form, Puderzucker zum Bestäuben – Ofen auf 175 Grad vorheizen, Springform einfetten. Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Orangenzeugs ganz ganz fein hacken (WICHTIG!). Wenn die Schokolade geschmolzen ist, die Butter unterrühren und ebenfalls schmelzen lassen, sowie das Olivenöl unterrühren. Dann vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
Eier mit dem Zucker nur leicht verrühren (nicht schaumig schlagen!). Mit Orangenstücken zur Schokoladenmasse geben, gut verrühren. Den Teig in die Form füllen und 20-25 min. im Ofen (mitte) backen. Nach dem Backen mindestens 15 min auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und am besten lauwarm mit dem Kompott und einem Glas Eggnog genießen!

Olivenöl-Schoko-Kuchen mit Portweinpflaumen und Eggnog

Es war einmal bei der Kochgruppe..

Kochgruppe..da haben wir gut gegessen. Wir treffen uns ja regelmäßig jede Woche, während reihum einer kocht, doch die wenigsten bekommen es im Anschluss auch noch gebacken, die neusten Rezepte rüberzuschieben. Bis die dann hier sind, hab ich den Abend also kaum noch im Kopf und kann nur mutmaßen: Lecker war`s, oder? Und vegetarisch.

Rote-Bete-Käse-Creme mit Salat

Rote-Bete-Käse-Creme mit Salat

125 gr.rotes Johannisbeergelee
100ml Orangensaft
2-3 el Dijonsenf
5 el Mandelöl
Meersalz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Cayennepfeffer

Alles vermischen gut und zum Salat schütten…..dazu gab es dann noch eine Rote-Bete-Käse-Creme:
(Für 6 Portionen)
Rote-Bete-Käse-Creme
3 Blatt Gelatine (oder Agar Agar)
300g Rote Bete
1/2 Knoblauchzehe
100g Creme Fraiche
200ml Schlagsahne
200g Ziegencamenbert
Schwarzkümmel

Gelatine (oder Agar Agar) vorbereiten. Rote Bete (gekocht) würfeln, mit der Knoblauchzehe und dem Creme Fraiche pürieren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gelatine im Topf auflösen und in die Creme einrühren, ca. 30 min. kalt stellen!

Sobald die Creme zu gelieren beginnt die geschlagene Sahne unter die Creme heben. Die Hälfte der Creme in Gläser füllen,
Ziegencamenbert würfeln und darauf verteilen, nun den Rest der Creme drauf verteilen. Zum Abschluss mit Schwarzkümmel bestreuen! Dazu noch Brot reichen, fertig!

Bärlauchgnocchi mit Steinpilzsahnesauce

Bärlauchgnocchi mit Steinpilzcreme600gr. mehlig kochende Kartoffeln
1/2 bund Bärlauch (da es grad kein Bärlauch gab, nahm ich Petersilie und Knoblauch)
100gr. Weichweizengries
50gr. Parmesan
2el Magerquark
2 Eier
1 Eigelb
Salz
Pfeffer

Kartoffeln kochen und durch die Kartoffelpresse drücken, Bärlauch fein schneiden bzw. den Ersatz und mit den Kartoffeln und den übrigen Zutaten vermischen. Gegebenenfalls mehr Gries unterkneten. Nun aus dem Teig Gnocchis formen und in siedendes Salzwasser werfen, wenn sie oben schwimmen abschöpfen.

4 g getrocknete Steinpilze in 100ml warmem Wasser 30 min. einweichen. 2 Schalotten fein hacken und in Butter glasig dünsten. Mit der Sahne und den Pilzen samt dem Einweichwasser ablöschen. Bei schwacher Hitze 20 min. köcheln lassen. Frischkäse einrühren, salzen und pfeffern.

Desserttriologie: Rumkugeln, Pralinen und Erdbeer-Minz-Mousse

1 Bisquitboden, 4 EL Nutella, 4 EL Aprikosenmarmelade, etwas Rum und echtes Kakaopulver gut vermengen und zu Kugeln formen. Wenn man außen Schokostreusel haben möchte, die Kugel erst in Zuckerwasser drehen und dann in Streuseln!

Dazu Schokoladenpralinen und Erbeer-Minz-Mousse.

Desserttriologie

Herbstliches Curry aus einem Pott

Reis mit Scheiß ist nicht so meins. Ich mag lieber bunte Gemüseeintöpfe, die nicht den Fokus auf eine Sättigungsbeilage legen, sondern mit buntem Allerlei satt machen und da isst das Auge bekanntlich mit. Schön farbig muss es also sein, während da Draußen das triste Grau umnebelt.

Gestückelter Hokkaido landet bei Schalottenwürfeln im Topf. Anbraten, mit einem Klacks grüner Currypaste, abgelöscht mit Kokosmilch sowie etwas Kuhmilch, köchelt das langsam gar. Ein Dose Kichererbsen zum Warmziehen beigeben. Geriebener Ingwer und geschnitzte Knoblauchzehe kommen auch noch hinzu. Nebenher Blattspinat zweimal mit Wasser aus dem Kocher überbrühen und grob gehackt zum Curry geben. Alles zusammen mit schwarzem Sesam bestreut anrichten.

Italian Breakfast Sandwich

Banner Blog Event: 1. Sandwich Run! (Einsendeschluss 30. November 2011)

An sich wird italienisches Frühstück nicht eben groß geschrieben. Als ich in Rom war, stippte man höchstens fix ein Butterhörnchen in zuckersüßen Espresso. Im Stehen an einer Kaffeebar mit alltäglicher Morgenroutine kommt mir das gar nicht so ungelegen, wenn ich sowieso früh viel auf dem Zettel hab. Zu einem echten Sonntagsfrühstück darf der 1. Sandwich Run dennoch gediegen ausfallen.

So schiebe ich grob verschlagene Eier mit reichlich Butter, sanft stockend, zum Rührei durch die Pfanne. Etwas gerieben Parmesan unterschmelzen, dann mit gehackter Petersilie und Muskat abschmecken. Nebenher brate ich gestückelte Trüffelmortadella an und türme alles zusammen aufs Frühstücksbrötchen.

Italian Breakfast Sandwich

Interkultureller Garten Hamburg-Wilhelmsburg e.V.

Wilhelmsburg

Interkultureller Garten e.V. Wohnwagenmodell
Bürgerhäuser

Kohl Pilze
Beetgang und Bewässerung

Weidenkuppel Interkultureller Garten Wilhelmsburg
Kräuterspirale Hochbeete
Mobiles Salatbeet Sitzgelegenheiten vor dem Garten
Herbst in Wilhelmsburg

Interkultureller Garten Hamburg-Wilhelmsburg e.V.
Veringstraße 147
21107 Hamburg

Wildschweinkotelett auf Traubenkraut

WildschweinkoteletteJa, derzeit muss es eben schnell gehen. So schnell, dass ich hier aus purer Verzweiflung bereits den 1. Sandwich Run ausgerufen hatte, um mich an euren Semmeltricks labend, durch karge Kochzeiten schummeln zu können. Doch es heißt wohl nicht umsonst, Brot mache dick und doof. Jeden Tag kann ich davon nicht leben und als mir beim Markthöker dieses Kotelett vom Wildschwein in die Hände fiel, wusste ich immerhin, was zu tun war. Darum kommt hier ein flotter Herbstteller:

Sauerkraut mit TraubenErstmal Sauerkraut anbraten, mit etwas Zucker karamellisieren und mit Weißwein abgelöscht einige Zeit auf mittlerer Flamme schmoren. Derweil das Wildschweinkotelett scharf, beidseitig in Gänseschmalz anbraten, gewürfelte Trauben mit dem Kraut vermengen und das Kotelette darauf gar ziehen lassen.

Wildschweinkotelett auf Traubenkraut




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter