Wibkes Sushi All You can Eat

Kokosmilchsuppe mit grünem Spargel

Kokosmilchsuppe mit Grünem Spargel
Man schwitze Schalotten an, lösche sie mit einem guten Schuss Sherry ab und gieße das Ganze mit Hühnerbrühe und Kokosmilch auf. Mit Pfeffer, Salz und einer Priese Zucker abschmecken. Zum Ende in kurze Stifte geschnittener grüner Spargel dazugeben. Die Suppe ist fertig, sobald der Spargel bissfest ist.

Sushi All You can Eat

Verschiedenerlei Sushi

Zunächst koche man eine gewünschte Menge an Sushireis. Unter den fertig gekochten, noch warmen Reis mische man etwas Reisessig, sowie etwas Zucker und eine Priese Salz. Dann nehme man Noriblätter (Algenblätter), lege einen Streifen Reis, sowie die gewünschten anderen Zutaten, wie Gemüse und Fisch dazu und rolle das alles mit Hilfe einer Bambusmatte zu einer Sushirolle, welche man anschließend in Streifen schneidet. In Diesem Falle waren die Zutaten Avocado, Gurke, Möhren, Lachs-, Thunfisch- und Zanderfilet.
Zusätzlich gab es noch in Tempurateig ausgebackene Scampi und als Dipp Majo dazu.

Sushi Sushi selber machen

Sushi rollen

Vielerlei Sushi Susi mit Wasabi
Tempurashrimps Tempurascampi mit Mayodipp

Zitronenkäsekuchen mit Blaubersorbet, ausgebackener Blätterteig und Blaubeersoße

KochgruppeZunächst der Zitronenkäsekuchen:
Für den Teig nehme man 75g Butter, ein Ei, 75g Zucker, ein Pck. Vanillezucker, 150gMehl, 1/2 Pck. Backpulver und eine Prise Salz. Die Butter mit Ei, Zucker, Vanillezucker, Salz, Mehl und Backpulver verrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Paniermehl bestreute Springform füllen. Für die Füllung nehme man 125g Butter, 750g Magerquark, 200g Zucker, 5 Eier und den Abrieb von einer Zitrone. Die Butter schaumig rühren, den Magerquark unterrühren und den Zucker nach und nach dazugeben. Die Eigelbe und den Zitronenabrieb unterrühren. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und darunter heben. Die Quarkmasse auf den Teig streichen und den Kuchen bei 200 Grad 50 Minuten backen.

Für das Blaubeersorbet die Blaubeeren pürieren und mit etwas Zucker und Zitronensaft abschmecken. Anschließend das Püree ins Gefrierfach stellen und alle ein bis anderthalb Stunden umrühren.

Den Blätterteig in schmale Dreiecke schneiden und in heißem Sonnenblumenöl goldbraun ausbacken.

Für die Blaubeersoße nehme man eine kleine Menge Blaubeeren und koche sie mit etwas Zucker und Zitronensaft auf , bis sich die Flüssigkeit zum großen Teil reduziert hat. Anschließend reibt man die Reduktion durch ein feines Sieb.

Alles auf Tellern anrichten und mit Minzblättern dekorieren.

Zitronenkäsekuchen mit Blaubersorbet, ausgebackener Blätterteig und Blaubeersoße

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

1 Antwort auf “Wibkes Sushi All You can Eat”


  1. 1 22 Menüvorschläge zum doppelten Jahresrückblick « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 27. Dezember 2013 um 12:52 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter