Sonniger Bohnensalat mit Bischofsmützchen

Einer meiner Lieblingsommersalate ist der Bohnen-Bratkartoffel-Salat mit Basilikumpesto, der sogar Stephs Kuriositätenladen schmeckt und weil so ein Rezept über die Jahre mitwächst, sich beständig wandelt, gibt es heute die aktuelle Version für das angekündigte Supersonnenwochenende am Strand:

Anstelle der Bratkartoffeln mit Pattison, Kaiser- oder Bischofsmützen, diesen kleinen, gelben Kürbissen, die ich vom Markthöker eingesammelt hatte, als ich noch dachte, Kürbis könne man nie genug haben. Jedenfalls koche ich dafür Bohnen knapp 10 Minuten in kochendem Salzwasser, schrecke die dann fix kalt ab, während nebenher Frühlingswiebeln, Knoblauch und Scheiben vom Pattison scharf in der Pfanne anbraten.

Kürbis und Frühlingszwiebeln anbraten Zutaten spätsommerlicher Bohnensalat

Bohnen, Kürbis, Knoblauch, Zitrone

Die Bohnen schwenke ich zuletzt kurz mit durch, ein Schwung Zitronensaft kommt hinzu und dann richte ich alles zusammen mit an Salbei gerösteten Graubrotwürfeln an. Wer mag, gibt noch etwas vom richtig guten Olivenöl drüber und fertig ist der Supersonnensommersalat.

Bohnensalat mit Kürbis und Croutons

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

3 Antworten auf “Sonniger Bohnensalat mit Bischofsmützchen”


  1. 1 ilse 30. August 2012 um 14:38 Uhr

    mmhm schmeckt mir auch!

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 31. August 2012 um 9:52 Uhr

    Haste den schon probiert, Ilse?

  1. 1 Aufgewärmt: Ribollita mit Pasta « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 10. September 2013 um 11:11 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter