Gratiniertes Beetgemüse – jetzt wird`s bunt!

Erntezeit im Kleingarten

AuberginenblüteIch pflücke immer mehr Tomaten, aber auch frische Zucchini mit Blüten und sogar die erste Aubergine aus dem Hochbeet, sodass es zum sommerlichen Wochenende nochmal richtig bunt wird. Dies ist unsere erste frei wachsende Aubergine. Klein, aber mein und weil immer noch Blüten nachwachsen hoffe ich auf weitere Früchtchen. Immerhin sollen die bis zum ersten Frost kommen. Mit dem kann man aber wohl auch jederzeit rechnen. Jedenfalls geraten wir mit dieser Ausbeute einer Selbstversorgung zumindest bildlich nahe.

Gebratene Zucchini Zucchini, Aubergine, Mozzarela

Gesalzene Zucchini- und Auberginenscheiben lassen erst Wasser ab und rutschen dann durch die heiße Pfanne. Die gebratenen Scheiben in eine Auflaufform schichten. Büffelmozzarella und Gartenkräuter darüber zerrupfen, frische Tomatenscheiben überlappen und dekorativ die Zucchiniblüten auslegen.

Tomaten mit Zucchiniblüte

Zucciniblüte mit Parmesan Salzen, Pfeffern und abschließend mit reichlich geriebenem Pecorino bestreuen. Bei 200 Grad im Ofen gratinieren und damit es nicht zu dröge wird, gebe ich noch einen Schuss Olivenöl darüber. Meinetwegen könnte diese Erntezeit ewig so weiter gehen.

Gemüsegratin aus eigener Ernte

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

2 Antworten auf “Gratiniertes Beetgemüse – jetzt wird`s bunt!”


  1. 1 Ilse 15. September 2013 um 16:52 Uhr

    Euer Garten ist ein Traum.

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 22. September 2013 um 7:46 Uhr

    Jetzt beginnt langsam die Abwrackphase. Kompost umsetzen und so. Echte Plackerei, aber ich mag`s.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter