Sandwich Run: Grilled Cheese Pastrami

Banner Blog Event: 1. Sandwich Run! (Einsendeschluss 30. November 2011)

Grilled CheeseDas Beste aus zwei Welten quasi, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Während Grilled Cheese Sandwiches ebenso zum Standardrepertoire meiner Studentenküche zählten wie ein Sandwichmaker, erfährt das Ding heute eine regelrechte Renaissance und das ist wahrlich kein Wunder. Käse! Geschmolzen! Das allein ist ja schon goldtropfendes Glück.

Pastrami hat eine etwas andere Geschichte. In Rumänien bestand pastramă aus gekochtem Hammelfleisch und reiste vermutlich mit der Küche jüdischer PastramiEinwanderer im 19. Jahrhundert in die USA, wo es heute in Form von Rindfleisch aus Schulter oder Brust längst die Green Card als beliebtester Sandwichbelag erlangt hat. Erst gepökelt, auf Holzspänen geräuchert und anschließend gekocht, ist es nach dieser stundenlangen Prozedur nicht nur besonders haltbar, kosher und halal, sondern auch schön faserig.

In meiner kleinen Wohnküche ist für überflüssige Geräte allerdings überhaupt kein Platz mehr und der berüchtigte Sandwichmaker harrt in irgendeiner Kellerkiste. Statt dessen grille ich zwei mit Senf bestrichene Weißbrotscheiben unter geriebenem Comté im Backofen. Eine Lage Rucolasalat und mehrere Schichten hauchdünn geschnittenes Pastrami finden zwischen den gegrillten Scheiben Platz. Denn auch wenn „parsitare“ vulgärlateinisch von „haushalten“ kommt, darf man bei dieser Sandwichvariante auf keinen Fall daran sparen.

Grilled Cheese Pastrami Sandwich

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

1 Antwort auf “Sandwich Run: Grilled Cheese Pastrami”


  1. 1 2. Sandwich Run: I call it BAM! « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 26. März 2014 um 9:05 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter