Vegetarisches Herbstmenü für die Kochgruppe

KochgruppeTiana kocht das neue Menü für unsere wöchentliche Kochgruppe nicht bloß streng nach Rezept, sondern vegetarisch. Als Flexivegetarier hat sie fleischlastige Herbstküche bereits satt. Wir bekommen trotzdem drei saisonale Gänge kredenzt und müssen auf nichts verzichten.

Linsensalat mit gebackenen Süßkartoffelspalten

Beluga Linsen
Süßkartoffeln
Feldsalat
Öl
Schnittlauch
Grobkörniger Senf
Vollmilchjoghurt oder Quark
Agavendicksaft
Salz und Pfeffer

Beluga Linsen nach Packungsanweisung garen. Die Süßkartoffeln in Spalten schneiden und im Backofen garen. Den Feldsalat waschen und trocknen. Öl, Schnittlauch, Quark, Senf und Agavendicksaft zu einem Dressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing mit den Linsen mischen und mit den restlichen Zutaten anrichten.

Vorspeise

Gebratene Tofubällchen mit Rotkohl, Selleriepüree und Quinoa

Apfel-Rotkohl:
700 g Rotkohl
1 große Zitrone(n), Saft davon
50 g Zucker
3 EL Weißweinessig
250 ml Rotwein, kräftig und trocken
250 ml Portwein, rot
100 g Vegetarisches Apfel Zwiebel Schmalz
1 m.-große Zwiebel
Pfeffer, weiß, aus der Mühle
70 g Honig, (falls erhältlich Akazienhonig)
2 m.-große Orange(n), Saft davon
1 m.-große Zitrone(n), Saft davon
1 m.- großer säuerlicher Apfel

Rotkohl in feine Streifen schneiden und in einer Plastikschüssel mit dem Saft einer Zitrone vermengen. Den Zucker im Topf zum schmelzen bringen und dann mit dem Portwein,Rotwein und Essig ablöschen. Die fein gewürfelte Zwiebel in die Flüssigkeit geben und nun alles etwas einköcheln lassen. Nun den Schmalz, Honig, Zitronen und Orangensaft hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rotkohl und den geraspelten Apfel hinzugeben und alles gar kochen.

(Rezept vom Chefkoch)

Quinoa:
Quinoa
Soya Sahne
Walnüsse
Muskat
Soya Sauce
Salz und Pfeffer

Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Walnüsse kleinhacken und rösten, am Schluß leicht mit etwas Zucker karamellisieren. Den fertig gekochten Quinoa mit den anderen Zutaten vermischen und abschmecken.

Selleriepüree:
Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Nun den Sellerie in Salzwasser weich kochen und anschliessend pürieren. Eventuell etwas nach salzen.

Rotkohl, Quinoa, Selleriestampf

Tofubällchen:
Gebratene Tofubällchen300g Naturtofu
60g Semmelbrösel
1 Zweig Rosmarin
1 Handvoll frische Basilikumblätter
1 TL getrockneter Oregano
ca. 30g getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen, gepresst und fein gehackt bzw. etwas Knoblauchgranulat
2,5 EL Hefeflocken
2 gehäufte EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
1/4 TL Salz
schwarzer Pfeffer
2 gehäufte TL Sojamehl
4 TL Wasser

Den Tofu in eine Schüssel fein zerbröseln. Dazu die fein gehackten Kräuter und fein gewürfelten Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten werfen. Das Sojamehl seperat mit 4 El Wasser anrühren. Nun sämtliche Zutaten miteinander vermengen und kleine Bällchen formen. Diese in einer beschichteten Pfanne, in hitzebeständigem Fett, rundum knusprig braten.

(Dieses Rezept stammt so von Homemade Deliciousness)

Tofubällchen mit Rotkohl, Quina und Selleriestampf

Apfeltarte und Kürbismuffin

Zum Nachtisch gab es nochmal zwei Leckereien, die ich bei Homemade Deliciousness entdeckt habe…….Und natürlich gaaaanz viiieeel Sahne!!!!

Zutaten für den Teig:
1 Tasse +2 gehäufte EL Mehl
1,5 gehäufte EL Kakaopulver, gesiebt
5 EL Zucker
1 Prise Salz
etwas gemahlene Vanille (ca. 1/4 TL)
1/2 Pckg. Backpulver
125 g hochwertige Margarine (z.B. Alsan)

Zutaten für die Apfelfüllung:
3 mittelgroße Äpfel
1 EL Zimt
3EL Zucker

Alle Zutaten für den Teig mit der Hand in einer Schüssel zu einer homogenen Masse verarbeiten und kurz im Kühlschrank einlagern. Die Äpfel in kleine Spalten schneiden und mit Zimt und Zucker vermengen. Nun entweder einen großen oder mehrere kleine Fladen aus dem Teig formen, mit den Apfelspalten füllen und die Seiten umschlagen. Die Apfelfladen 45 min., im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen, fertig backen.

Kürbismuffins

Für 12 Muffins:
1 3/4 cups Mehl
1 1/4 cups Zucker
1 EL Backpulver
1/4 TL Salz
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL geriebene Muskatnuss
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL Piment (hab ich weggelassen weil nicht zuhause)
1/8 TL gemahlene Nelken
1 cup Kürbispüree
1/2 cup Sojamilch
1/2 cup Pflanzenöl (Rapsöl)
2 EL dunkler Rübensirup (Alnatura)

Alle Zutaten miteinander verrühren und in eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform gleichmässig verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Muffins ca. 20 min. backen.

Nachtisch

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

2 Antworten auf “Vegetarisches Herbstmenü für die Kochgruppe”


  1. 1 Vegetarisches Herbstmenü für die Kochgruppe « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 22. November 2013 um 10:31 Uhr
  2. 2 22 Menüvorschläge zum doppelten Jahresrückblick « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 27. Dezember 2013 um 11:50 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter