Gärtnerbeauty: Grand Canyon Sunset

Kennt Ihr eigentlich Beautyblogs? Eine ganz eigene Welt öffnet sich einem da, soviel sei schonmal verraten. Ich bin zufällig reingestolpert, als ich nach langer Knabberzeit feststelllte, dass meine Fingernägel wie von selbst wachsen, wenn ich sie nur möglichst aufwendig lackiere. Pflegelack, Nagelhärter, Farbe, Topcoat – das ganze Pipapo. Und weil ich so ungern die Katze im Sack kaufe, reise ich via Google plötzlich in dieses Neuland, welches sich irgendwo im Dunstkreis der Modemädchen als feistes Werbenetzwerk gebildet hat. Da gibt es Tauschringe, subjektive Testberichte, Goodiebags, jede Menge Fotos und eine ganz eigene Sprache. Gehen deren Autoren auf Shoppingtour und entdecken dabei ein neues „Produkt“, dann „darf der später vielleicht einmal mit nach Hause kommen“. Ohne Witz! Zugegeben, so weit weg von den „Gögas“ (=Göttergatten) mancher Foodies sind die damit nicht und wenn ich sowas lese wie „Göga verschmäht Gürkchen, was tun?“, dann ist das mindestens genauso gruselig. Wie dem auch sei, hier mein aktuelles Nagelselfie aus dem Garten:

Gärtnerbeauty: Grand Canyon Sunset

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

3 Antworten auf “Gärtnerbeauty: Grand Canyon Sunset”


  1. 1 Ilse 26. März 2014 um 11:44 Uhr

    Dieses Foto launcht eine ganz neue Gattung von Beautyblog – dirty chic. Super.

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 26. März 2014 um 15:03 Uhr

    ..und schon steckt man wieder drin in der Merchanterie ;-)

  1. 1 Gärtnerbeauty: Water Only! « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 01. April 2014 um 8:33 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter