Vegetarische Weltreise: Rote Bete, Graupen und Pfifferlinge

Vegetarische Weltreise: Rote Bete, Graupen und Pfifferlinge

Die Tomateninsel auf Weltreise in Schweden ruft ein Blogevent aus, das unseren Reiseplänen nach Norwegen kulinarisch schonmal die richtige Richtung weist. Zwar ließe sich dieses Rezept zu Graupen gefüllter Rote Bete an Pfifferlingsrahm nur schwerlich in einem Camper umsetzen, aber dem halbvegetarischen Mitesser hat dieses Gericht neulich in einem schwedischen Restaurant so gut geschmeckt, wie ich es jetzt hier nachprökel.

Graupen köcheln

Graupen gemäß der Packungsanweisung aufkochen, Salzen, gut 20 Minuten auf niedrigster Hitze ziehen lassen und dabei regelmäßig aufrühren. Zuletzt bloß noch gehackten Estragon und Muskat untermengen. Nebenher vorgegarte Rote Bete aushöhlen. In einer Pfanne Schalotten und Pfifferlinge anbraten, mehlen, sowie mit Milch und Sahne aufgegossen hochkochen und knapp 10 Minuten köcheln lassen.

Rote Bete aushöhlen

Pfifferlinge in Rahmsoße

Vegetarisches Rezept aus Schweden

Pfifferlingsrahm in eine Auflaufform füllen, Graupen in die Rote Bete und diese ebenfalls in die Form setzen. Dann alles nochmal knapp 20 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und anrichten. Für meine Camperedition Northern Soulfood habe ich auch schon eine Idee, jetzt heißt es aber erstmal: Smaklig måltid!

Graupen gefüllte Rote Beete an Pfifferlingsrahm
Vegetarische Weltreise - Schweden

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

3 Antworten auf “Vegetarische Weltreise: Rote Bete, Graupen und Pfifferlinge”


  1. 1 Houdini 26. Juni 2014 um 2:41 Uhr

    Auch hier die kleinen roten Beete, sehen niedlich aus. Die Kombination mit der Gerste finde ich gut. Sind Graupen Gerste? Hier gibt es auch die grossen Körner, genannt Job’s Tears, sehen ziemlich wie Gerste aus, nur grösser.

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 26. Juni 2014 um 9:25 Uhr

    Süß, nä? Und ja, Graupen sind geschälte, polierte Gersten- oder Weizenkörner. Hier sind se von der Gerste.

  1. 1 Zusammenfassung: Northern Soulfood Camperedition « Schnick Schnack Schnuck Pingback am 18. August 2014 um 18:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter