Zwiebelsuppe statt Eiskratzer


Wo ist eigentlich der Eiskratzer? Jedes Jahr dasselbe und ich vermute inzwischen, dass sich irgendwo eine konspirative Zelle dieser verlorenen Dinger gebildet hat, deren Abwesenheit mir so regelmäßig meine Morgenroutine durchkreuzt. Bei den Gegenstücken einzelner Socken etwa, die einem aus der Waschmaschine nachhängen. Dafür gibt es Zwiebelsuppe, denn es ist endlich wieder Kochgruppe.

Zwiebelsuppe, das heißt: Massig Zwiebeln in halbe Ringe schneiden und ohne Öl vorsichtig im Topf bräunen. Ein Schlag Schweineschmalz schadet nicht. Prise Mehl mitschwitzen, mit reichlich Sherry ablöschen und mit Gemüsefond auffüllen. Sherry allein ist mir dann doch zu lasch, darum gibts noch ein gutes Glas Restriesling oben drauf. Einmal aufkochen, noch 20 Minuten leise simmern lassen und derweil schonmal den Ofen vorheizen. Einen Schlag Restsahne rühr ich zuletzt noch unter, aber das kann man sich getrost sparen.

Die Suppe in Schüsseln umladen, keine Sorge, dieses System ist bereits sicherheitsgeprüft und für durchführbar befunden. Zwei Scheiben Baguette auflegen, Gruyère drüber streuen und im Ofen gratinieren. Vorsicht, heiß und fettig, aber das soll so. Unbedingt!

Zwiebelsuppe

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

5 Antworten auf “Zwiebelsuppe statt Eiskratzer”


  1. 1 Toni 09. November 2010 um 10:49 Uhr

    Zwiebelsuppe statt Eiskratzen! Diesen Appell unterschreib ich. Das Problem mit dem verschwundenen Kratzer kenn ich und nehm dann fluchend irgendeine Kundenkarte aus dem Geldbeutel

  2. 2 Claus 09. November 2010 um 15:39 Uhr

    …oder heißes Wasser. Mir ist dabei schon mal ne Scheibe gerissen, da kam Freude auf…

  3. 3 ilse aus Minga 09. November 2010 um 22:15 Uhr

    und das ganze mit einem gut gekühlten (im Auto?) gläschen Sancerre ablöschen? sieht verdammt gut aus. der Sonnenaufgang auch.

  4. 4 KochSchlampe 12. November 2010 um 7:59 Uhr

    Zwiebelsuppe. Überall gibt es Zwiebelsuppe (ok, nur hier, bei Mestolo und bei der Kleinen Prinzessin). Ist das ein Hinweis des Universums? Soll ich das auch mal machen?

  5. 5 Schnick Schnack Schnuck 13. November 2010 um 7:55 Uhr

    @ Toni und Claus: Ich geh da auch gern mit CD-Hüllen zu Werke, aber bei diesen ersten ganz dünnen, dennoch festen Schichten greifen die einfach nicht.

    @ ilse: Den nehm ich doch nicht zum ablöschen. Dazu stehen stehts ausreichend Höflichkeitsreste unterschiedlicher Flaschen bereit.

    @ KochSchlampe: Nenn es wie du willst. Ich sag ja!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = drei



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter