Archiv für November 2017

Soup of the Day – Rübeneintopf

Wurzelgemüse

Im Winter konzentriert sich unsere Auswahl aus dem Gemüsegarten auf Kraut & Rüben, deren robuster Wuchs nach handfester Zubereitung verlangt. In Zorras Kochtopf darf das Wurzelgemüse bearbeitet werden wie ihr wollt, bei uns gibt es Eintopf mit einer Variation von Möhren und Süßkartoffeln, deren mehrjährige krautige Kletterpflanze mit der Kartoffel bloß entfernt verwandt ist. Wie bei den Möhren werden verschiedene Carotinoide und Anthocyanine abgelagert, so dass die Färbung jeweils zwischen weiß, gelb, orange, rosa oder violett variieren kann.

Ich köchle gestückelte Wurzeln mit Porree, einer Speckschwarte und einem Stück Parmesanrinde aus und fische das Gemüse dann mit einer Siebkelle ab. Koche erneut eine Fuhre mit Süßkartoffeln, Porree und Wurzeln auf, lösche mit einem Schuss Orangensaft ab und püriere das Ganz mit dem Stab. Anschließend ziehen Kohlwurst und Porree bloß noch gar, bevor alles mit einem Tropfen Echtöl von Petersilie und Sellerie angerichtet wird.

Soup of the Day: Süßkartoffel

Winterliches Soulfood – die 3 besten Rezepte gegen den Winterblues

Tea Time gegen den Winterblues

Es ist schon wieder drei Jahre her, seit wir zur Weihnachtszeit in Toulouse die französischen Märkte nach Aligot und ähnlichen saisonalen Köstlichkeiten der Region abgeklappert hatten. Bald ist es wieder soweit. Denn das beste Heilmittel gegen den Winterblues besteht immer noch in voller Fahrt voraus. Mitten rein ins Getümmel der Krippenspiele und Weihnachtsmärkte stoßend, ziehen wir bald ein Stückchen gen Süden, um die letzen Geschenke für die bucklige Verwandtschaft im Ville en Rose an Land zu ziehen. Derweil machen wir uns um das leibliche Wohl unserer Leserschaft Gedanken und erwecken ein paar Rezepte aus der vergangenen Saison zu neuem Leben. Soulfood gegen den Winterblues.

Auch wenn die amerikanische Variante von Arme Ritter abseits seines Namens kaum mehr mit der Stadt am Ufer der Garonne zu tun hat, zählt French Toast in einem All American Breakfast zu den kleinen Köstlichkeiten, die einem schon morgens Freude bereiten. Das Rezept greift, denkbar einfach, auf altbackene Zutaten zurück, während ich den Speck inzwischen wegen seiner ebenmäßigen Knusprigkeit in der Mikrowelle ausbacke.

Last Flush, vor dem ersten Frost ernte ich hier noch fix das Kräuterbeet ab. Zur Tea Time hält man so neben dem beliebten Ostfriesentee eine Kräuterinfusion mit Ingwer bereit, mit der sich Nies- und Schnaubgeschichten solange in Schach halten lassen, bis die erste Hühnersuppe grippalen Infekten zu Leibe rücken muss.

Überhaupt halten Suppen und Eintöpfe in dieser Zeit wieder Hochkonjunktur. Soup of the Day ist diesmal die Kartoffelsuppe, die ich mit anderem Gemüse aus Wurzeln und Knollen mit schlagkräftigem Bums fabriziere.

Eintopf, diverse Zutaten und der gestiegene Appetit kurz vor dem Winterschlaf finden mit Süßkartoffeln am Ende bei Stew oder Gulasch in einem Kessel zueinander. Die Säure eingelegter Gurken fügt sich in diese internationale Mélange.
Wer uns auf unseren Reisen und Rezepten begleiten möchte, folgt einfach den Travelfoodies auf Instagram. Guten Appetit!




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter