Südschweden – Ein Roadtrip mit der Schwalbe

Südschweden - Ein Roadtrip mit der Schwalbe

Schwalbe on Tour! Nach der Fähre aus Dänemark verlassen wir Göteborg Richtung schwedischer Nordseeküste und fahren in unbeständigeres Wetter eines Tiefs aus Norwegen. Wir kommen bis Lysekil. Nachdem hier 1847 eine Kuranstalt eröffnet wurde, entwickelte sich die Stadt zu einem gut besuchten Badeort. Wir landen dort auf einem Campingplatz mit Blick auf die äußeren Schären, richten uns mit direktem Blick auf Wasser häuslich ein und gehen zu Bett, wo Fuchs und Igel sich Gute Nacht sagen. Tatsächlich sehen wir im Abendlicht einen Fuchs am Strand entlangstromern, der schließlich über die Felsen ins Gegenlicht kletternd, in der hiesigen Prärie verschwindet.

Lysekil

Roadtrip Vanlife. Schwalbe on Tour.

Bryggen in Smögen

Am nächsten Tag tüddeln wir den Campervan wieder frisch. Lassen Wasser ab und nehmen Neues auf, die Bordtoilette wandert ihren Weg ins vorgesehene Urinal. So kommen wir nach dem ersten Kaffee zurück auf die Straße und machen einen Ausflug nach Smögen. Der Ort besteht aus mehreren kleineren Inseln, die mit der Zeit „zusammenwuchsen“. Dort angekommen besuchen wir einen kleinen Fischhandel mit Delikatessen am Ortseingang und lassen uns für ein Picknick allerlei aufschwatzen. Kräfter und geräucherten Lachs, einige Saucen dazu – verhungern müssen wir nicht.

Tagesausflug nach Smögen

Es regnet und da kommt es gut gelegen, dass die umliegenden Fischerhütten der Smögenbryggen inzwischen zu Restaurants und Boutiquen umgewandelt wurden, zwischen denen es sich gut Bummeln lässt. Ich kaufe eine Regenjacke, wir stöbern durch eine schwedische Whiskeydistille. Es gibt Kunst und Loppes, die unumgänglichen Trödelmärkte der Region und so landen wir schließlich bei unserem wohlverdienten Picknick zwischen den Felseninseln, bevor die Tour weiter geht.

Smögenbryggen

Kinnekulle - Vanern am See

Nachdem wir auf einem Rastplatz eines ehemaligen Steinbruchs beinahe unseren Wagen versenkten – merke, auch bei kleinem Gefälle, immer die Handbremse festziehen – verschlägt es uns im bergigen Naturschutzgebiet Kinnekulle an einen der großen Seen in der Mitte Südschwedens. Der Himmel klart endlich auf, sodass wir die Sauna vor Ort erst viel zu spät entdecken, aber mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem See Vänern die übrigen Camper in Augenschein nehmen können. Ein deutsche Familie gleich nebenan. Ein junges Paar, das im Kofferraum schläft. Einige Franzosen und viele Schweizer treffen wir unterwegs. Am schnellsten beim Auf- und Abbau sind immer die Fahrradfahrer, die als Erste den Platz wieder verlassen.

Vanern am See

Der zweite große See heißt Vättern, das Wetter ist gruselig und damit genau richtig, um Strecke zu machen. Wir fahren am See entlang, halten unterwegs an einer Fischräucherei, um unsere Vorräte aufzustocken und schwupps landen wir schon wieder auf dem nächsten Campingplatz mit Blick auf den See, an dem einige Angler noch ihr Glück versuchen. Gegen Abend kommt die Sonne raus, wir sehen einen Regenbogen, den Vollmond aufgehen und dann sind wir am nächsten Morgen auch schon wieder unterwegs in die westliche Schären vor Stockholm.

Regenbogen Vollmond über Vanern

Vanlife - Schwalbe on Tour

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

0 Antworten auf “Südschweden – Ein Roadtrip mit der Schwalbe”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + zwei =



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter