Fridays Snack Attack

Nein, niemand braucht abends noch große Küche machen, wenn es zum Mittag schon was Warmes gab. Es ist Freitag, Wochenende, Füße hoch und das Einzige was jetzt noch aufflammt ist das Serienprogramm oder ein Best of Kino 2010 zur Einstimmung auf die herannahende Oscarnacht, die man wohl sowieso wieder verschläft, weil man montags schließlich früh raus muss. Knurr. Aha, das kann noch nicht alles gewesen sein, denn ein paar Snacks gehören immerhin dazu, wenn man es sich auch gemütlich machen will und dazu gehts wieder an die Resteverwertung.

Pikantes Röstbrot mit Avocadodip

Die Avocado kommt gerade matschig genug aus dem Kühlschrank gekullert. Mit etwas Sauerrahm, geröstetem Kreuzkümmel und Koriandersamen pürieren, eine gehackte Knoblauchzehe untermengen und mit reichlich Limettensaft beträufelt ziehen lassen. Nebenher die Scheiben vom olschen Brot mit Rosmarin in der Pfanne rösten, dann mit gehackten Sardellenfilets, Kapern und geriebenem Appenzeller versehen, im Ofen gratinieren.

Welchen Film würdet ihr dazu empfehlen? Ich bin noch für alle Vorschläge offen.

Pikantes Röstbrot mit Avocadodip

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • MySpace
  • RSS
  • Google Bookmarks
  • Tumblr
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • PDF
  • Print
  • Reddit

2 Antworten auf “Fridays Snack Attack”


  1. 1 Joerg 25. Februar 2011 um 14:47 Uhr

    Schönes Wochenende!
    Kinotipp: Picco. Gerade gesehen, schwere Kost. Dazu passt auf jeden Fall Käsebrot…

  2. 2 Schnick Schnack Schnuck 26. Februar 2011 um 18:12 Uhr

    Guter Tipp, Danke!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter