Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Tolle Salatrezepte: Meine Top 10

Salatrezepte, meine Top 13Grillen, Picknick oder schneller Snack – meine Salatbar ist eröffnet! Während mancher nach der Fastenzeit noch nach leichten Alternativen für die tägliche Vitaminzufuhr sucht, stöber ich einfach mal in meinem Archiv. Das Bild oben zählt zwar zu meinen All Time Favourites, weil dieser Salat schnell zu jeder Jahreszeit herzustellen ist. Wahrscheinlich habe ich das Rezept gerade deshalb noch nie verbloggt. Beliebig grüner Salat, irgendwas knackiges wie Stangensellerie dazu und gebratene Pilze mit einem fixem Dressing aus Balsamico und Olivenöl. Das war zu einfach, wa? Ich finde auch, dass man besonders bei schlichtem Salat ein bisschen Spielen darf. Die beliebtesten Salatrezepte findet ihr hier:

Würziger Rote Bete Salat mit Pfirsich
Die Rote Beete gerät mit fruchtiger Beigabe in eine völlig neues Licht. Und es wird würzig, mit: Ingwer, Minze, Chili, Pfeffer, Himbeeressig und Kürbiskernöl

Sommersalat mit dicken Bohnen
Außerdem Nektarinen und gerösteter Blumenkohl. Dazu ein Essig-Öl-Dressing mit Limettensaft, Senf und etwas Honig.

Kichererbsensalat
Ist mit Tomaten und Gurken schnell gemacht. Pikant wird`s mit Koriander, Petersilie und scharfem Paprikapulver. Sherryessig, Olivenöl, Limettensaft – fertig ist die Marinade.

Chicoréesalat mit Feigen und Ziegenkäse
Der Chicorée wird kurz in Öl mit Zucker karamellisiert und mit Weißwein abgelöscht. Daraus ergibt sich auch gleich das Dressing.

Warmer Tricolorisalat
Ähnlich wie oben, kommt das Dressing aus kurz geschmortem Rotkohl und Fenchel ans zarte Grün. Nämlich Balsamicoessig, Orangensaft und Pastis. Olivenöl ist eh klar.

Frischer Rote Beete Salat mit Apfel
Hier wird`s zart asiatisch mit einem Dressing aus Mirin, Reisessig, wenig Senf, Olivenöl und Frühlingszwiebelrauten. Dazu schmeckt Schafskäse.

Grüner Kartoffelsalat auf schwäbische Art
Die geschälten Kartoffeln ziehen in Geflügel oder Gemüsefond mit gekörntem Senf und einem Spritzer Essig. Dazu gibt`s Broccoliröschen, Ruccola, Bärlauch

Warmer Süßkartoffelsalat
Ein echter Geheimtipp: Dazu Linsen, Stangensellerie, Frühlingszwiebeln und Koriander. Mit einem Dressing aus Limettensaft sowie dunklem Sesamöl.

Bohnen-Bratkartoffel-Salat mit Basilikumpesto
Der Name sagt eigentlich schon alles. Mit diesem Rezept überzeugt man jeden Kartoffelsalatmuffel. Zur Not schmeckt`s aber auch mit Schupfnudeln.

Spargel Erdbeer Salat
Eine saisonale Eigenkreation, die hier längst zum Klassiker avanciert ist. Die Kombination ist aber auch einfach der Hit. Jeden Frühsommer, aber nur für kurze Zeit!

Frühnebel im Kleingarten

Frühnebel im Kleingarten

Nebel über der Bille Haselnussblüte

Gartenlaube

Blüten im März: Forsythie, Felsenbirne, Apfelbaum

Ziergras Blässhuhn
Nestbau Bootssteg im Nebel
Graugans

Kleingarten im Frühnebel Magnolienblüte
Apfelblütenknospe

2. Sandwich Run: I call it BAM!

Banner Blog Event: 2. Sandwich Run! (Einsendeschluss 1. Mai 2014)

Mit dem 2. Sandwich Run rollt endlich mal wieder ein Blog Event durch die Küche. Wenn ihr Lust habt mitzumachen, findet ihr weiter unten den Banner to go. Ausgefallene Kombinationen aus warmen und kalten Zutaten sollen für Abwechslung sorgen und zur umfassenden Inspiration setz ich auch diesmal auf eure Kreativität!

Avocado und SpeckNach meinem Grilled Cheese Pastrami ist mir heute nach einer frühlingshaften Variante, von der ich mich vor einigen Jahren in Neuseeland beinahe ausschließlich ernährt habe. Da ist einfach alles drin, was man braucht: Bacon, Avocado und Marmite, kurz BAM! So schmeckt das auch. Zwischen Scheiben knusprig getoasteten Schwedenbrotes kommt eine dünne Schicht Marmite, darüber reichlich reife Avocado mit einem großzügigen Spritzer Limette sowie einer Prise Pfeffer und zuletzt knusprig ausgebratener Speck. Ein paar Scheiben Appenzeller schummel ich dazwischen.

2. Sandwich Run: I call it BAM!


2. Sandwich Run!


Blog Event: 2. Sandwich Run! (Einsendeschluss 1. Mai 2014)

Für den passenden Banner to go, kopiert einfach folgenden Code in euer Blog:

oder im Querformat 466×128:

Schickt mir eure dollsten Snacktürmchen und Schnittchenbauten bis zum 1. Mai 2014! Bitte hinterlasst dafür einen Kommentar mit Link zu eurem Blogeintrag und vergesst bei euren Artikeln nicht die Verlinkung auf diesen Aufruf. Ich freue mich auf einen kunterbunten Sandwich Run mit euch und lasse die Zusammenfassung pünktlich zum 7. Mai online aus dem Sack.

Blooming: Krokusse

Krokusse

Gärtnerbeauty: Grand Canyon Sunset

Kennt Ihr eigentlich Beautyblogs? Eine ganz eigene Welt öffnet sich einem da, soviel sei schonmal verraten. Ich bin zufällig reingestolpert, als ich nach langer Knabberzeit feststelllte, dass meine Fingernägel wie von selbst wachsen, wenn ich sie nur möglichst aufwendig lackiere. Pflegelack, Nagelhärter, Farbe, Topcoat – das ganze Pipapo. Und weil ich so ungern die Katze im Sack kaufe, reise ich via Google plötzlich in dieses Neuland, welches sich irgendwo im Dunstkreis der Modemädchen als feistes Werbenetzwerk gebildet hat. Da gibt es Tauschringe, subjektive Testberichte, Goodiebags, jede Menge Fotos und eine ganz eigene Sprache. Gehen deren Autoren auf Shoppingtour und entdecken dabei ein neues „Produkt“, dann „darf der später vielleicht einmal mit nach Hause kommen“. Ohne Witz! Zugegeben, so weit weg von den „Gögas“ (=Göttergatten) mancher Foodies sind die damit nicht und wenn ich sowas lese wie „Göga verschmäht Gürkchen, was tun?“, dann ist das mindestens genauso gruselig. Wie dem auch sei, hier mein aktuelles Nagelselfie aus dem Garten:

Gärtnerbeauty: Grand Canyon Sunset

Voll the Frühling

Voll the Frühling

Kleingärtnern: Ackern und Grillen

Entenpaar Der erste Marienkäfer

Krötenwanderung zum Frühlingsanfang

Erste Bodenarbeiten im KleingartenKaiserwetter im März lockt emsige Laubenpieper wie uns schnellstens raus aus der Bude. Enten vögeln, Marienkäfer krabbeln aus ihren Löchern und die Krötenwanderung ist bereits im Gange, während wir den Winterspeck beim Bodenturnen im Garten abtrainieren. Hochbeet umbuddeln, Kompost lüften, Beete auflockern, Hornspäne und Bodenaktivator einarbeiten. Das volle Programm. Zur Belohnung wird angegrillt und selten haben Rippchen so lecker geschmeckt.

RohkompostHochbeet neu aufsetzen

Kompost lüften
Kopost umsetzen Hochbeet mit Rohkompost auffüllen
Angrillen im März Gegrillte Rippchen mit Gurkensalat

Inselhopping: Spiekeroog zum Frühlingsanfang

Spiekerooger Dünen

Muscheln Ostend

Nordsee

Inselhimmel Friesenmirage

Quellerdünen

Querfeldein am Ostend Kiek Ut
Strandfloh Über Stock und Stein

Schafe und Lämmer

Sonnenuntergang Himmel

Erde

Alte Inselbahn Islandpony
Elster Dünen

Dünen am alten Fähranleger

Westend 1 Westend 2 Westend 3 Westend 4
Stein Flutmauer 1
Flutmauer 2 Flutmauer am Westend

Strand am Westend

Spundmauer Weideland

Sitzgruppe

Spiekeroog

Auf der Insel ticken die Uhren anders

Kiek in`t Land, Ferienwohnungen Pellworm

Pelle, das Inselmaskottchen von Pellworm Flora und Fauna

Frühlingsanfang auf PellwormDen Winter verjagen, das können die Friesen hier und waren mit ihrem Biiekebrennen auf Pellworm dieses Jahr so erfolgreich, dass Schneeglöckchen am Wegesrand ebenso aufblühen wie die ersten Kroken auf grüner Wiese. Es riecht nach Frühling, als wir ohne Ausflüchte unsere Drahtesel satteln, nachdem wir von frischen Heringen in Dörtes Nordseeblick den Mittag gesättigt hatten. Düsen mit dem Fahrrad vorbei an der Fähre, die gleich für den Fang von Meeresgetier und Ausblicke auf Seehundbänke vor der Insel zur Ausfahrt am Hafen ablegt. Immer am Deich entlang, blinzeln wir mit Rückenwind der Sonne entgegen, prompt an der Vogelkoje vorbei, bis wir um die nächste Ecke biegen.

Vögel am Siel Krabbenkutter in Tammensiel
Pellwormer Hafen Tiefsee-Anleger
Über`n Deich Fahrradtour zur Vogelkoje

Pellworer Deichpanorama
Prielwiesen Mole

Pellwormer Ufer

Wattwiesen

Die Nase so unvermittelt im steifen Gegenwind, näheren wir uns der Nordermühle irgendwann nur noch in gefühlten Millimeteretappen, aber mit dollen Panoramen nach links, rechts bis rüber nach Hallig Hooge und Langeneß. Die Tatsache, dass uns eine rüstige Inselseniorin allen Gewalten trotzend den Rang abradelt, übergehen wir schon wieder mit der Milde von Reisenden. Wohl wissend, Bergwandern ist nix dagegen. Mit Zeit für ein Päuschen finden wir zielsicher neue Muße zur Teestunde im Café Anticus und nehmen bei beeindruckender Cappuccino- und Limettensahnetorte dessen lichtgeflutete Veranda ein. Unsere Hamburger Tischnachbarn vom Mittagessen kommen erst mit dem Auto vorgefahren, die faule Bande. Wir stöbern noch ein bisschen durch die Bücherkiste, bevor es schließlich gen Sonnenuntergang zurück zur heimischen Warft geht. Kiek in`t Land, hamwa ja auch gemacht.

Blick auf Hallig Hooge und Langeneß Nordermühle auf Pellworm

Pellworm: Alle Farben
Detail im Café Cappuccinosahnetorte und Limettensahnetorte zum Tee
Café Anticus

Urlaub auf der Warft Sonnenuntergang auf der Insel

Heimfahrt

Zum Biikebrennen nach Pellworm

Pellwormer Sonnenuntergang am 21. Februar 2014

Fackeln entzünden Kinder mit Fackeln auf Pellworm
Fackellauf unter dem Leuchttturm von Pellworm Die Biike brennt

Biikebrennen auf Pellworm

Whisky und Fritten am Leuchtturm Biiekbrennen

Biikebrennen unterm Deich

Feuer

Licht und Feuer Kwetsche und Gitarre
Musik im Festzelt Musik beim Biikebrennen
Deich im Feuerlicht Grünkohl und Erbsensuppe von Dörte

Eintopfbrenner

Pellworm: Biikebrennen 2014




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter