Archiv der Kategorie 'Blaue Stunde'

Französische Atlantikküste bis ins Baskenland – Schwalbe on Tour: Roadtrip!

La Charente-Maritime

Le Grand Sud-Ouest français nennt man die Gegend entlang der französischen Atlantikküste Richtung Baskenland. Sie umschließt u.a. die Départements Charentes bis Aquitaine. Wir lassen auf unserem Roadtrip mit dem Camper Richtung Süden Normandie und Bretagne hinter uns. Die Schwalbe segelt jetzt zielsicher zu den nächsten Austernhäfen und Surfspots. So langsam kommt Urlaubsstimmung auf.

Bassin de Marennes-Oléron

Marennes-Oléron

Die am Meer gelegene Seite Charente-Maritime ist vor allem für ihre hervorragende Austernzucht bekannt. Wir parken direkt neben so einer Hütte, essen hier mittags wie abends die besten Meeresfrüchte und radeln entlang der Zuchtbecken mit Blick auf die vorgelagerte Île d’Oléron. Spektakuläre Sonnenuntergänge kann man jedoch nur schwer genießen. Durch die seichten Gewässer ringsrum bereitet eine Mückenplage pure Pein. Für eine Nacht im Wohnmobil ist diese Lage dennoch hochromantisch.

Restaurant Le Cayenne


Gardiennage Marennes Marennes Plage
Schnick Schnack Schnuck - Fahrradtour

Marennes-Oléron

Schwalbe in Tour

Bassin d`Arcachon

Bassin d`Arcachon

Mit der Zeit kann man sich auf so einer Campingtour auch mal verschätzen. Wir geraten in den Wochenendverkehr der Franzosen rund um Bordeaux und bleiben vor allem doch aus Nostalgiegründen eine Nacht am Bassin d`Arcachon. Ganz in der Nähe habe ich früher immer meine Sommerferien verbracht. In den Cabannes der Austernfischer im Hafen von la Teste werden Muscheln pur mit etwas Pastete zum Hauswein serviert. Zarte Schnecken sind unbedingt zum Probieren empfohlen und bevor wir hier endgültig versacken, schickt uns der Kellner noch zu einem unbewachten Stellplatz am Strand de La Hume. Hier gibt es nämlich Außenduschen. Die brausen zwar kalt, aber dankbar sind wir für diesen Tipp trotzdem. Merci!

Austernfischer Meeresfrüchte
Pastete Frische Austern
Austern essen Port der la Teste
Plage de La Hume

Biscarosse Océan

Biscarosse Océan

Dem Tipp des Kellners folgen wir auch am nächsten Tag noch gern. Landen zum Mittag beinahe pünktlich beim Surfcup in Biscarosse Océan und genießen das Getue etwas erhaben auf einer Terrasse in den Dünen. Mit Austern. Dabei rangeln wir ambitioniert mit Groupies um die besten Plätze. Fahren zum Schwimmen noch ein Stück weiter und finden nach ein paar Badeorten schließlich wieder einen abgeschiedenen Schlafplatz für die Nacht.

Badeorte französische Atlantikküste Surfsport Aquitaine


Lou Bisca Surf Club


Contis Plage

Contis Plage

In Contis Plage ist während der Saison, wie in Biscarosse, sicher die Hölle los. Außerhalb der großen Ferien teilt man sich die hoch aufragenden Dünen bloß mit ein paar Sonnenuntergangsanbetern, die mit den letzten Strahlen von hier verschwinden. Unten gibt es einen kleinen Campingplatz und morgens hat man den Sonnenaufgang über den langgezogenen Pinienwäldern ganz für sich. Während wir oben noch maulfaul den ersten Kaffee schlürfen, zwacken sich die Surfer schon wieder in ihren Frack.

Sonnenaufgang in Contis Sonnenuntergang in Contis
Surfcamp Contis Plage


Campingplatz Contis

Saint Jean de Luz

Kurz vor Saint Jean de Luz – im französischen Teil des Baskenlandes – spitzt sich die Stellplatzsituation unerwartet zu. Die meisten Campingplätze scheinen fest in der Hand internationaler Dauercamper zu sein, die uns spät nachts noch das Schwarze unter der Fingernägeln gönnen. Nach einigen Versuchen, geben wir es auf, lassen den Anrainern ihre geräumigen Vorgärten und bleiben auf einem schnöden Parkplatz. Als es am nächsten Tag hell wird, freuen wir uns einfach über die grandiose Aussicht.

Geeiste Bananenmilch – sommerliches unter dem Blue Moon

Geeiste Bananenmilch - sommerliches unter dem Blue Moon

Während ich eigentlich noch voll verschnöft ob eines herbstlichen Restsommers unter dem Blue Moon ins Laken tröte, brennt sich die Sonne doch nochmal unvermittelt in dieses erste Augustwochenende. Ausgerechnet. Für solche kurzen Lichtblicke habe ich jetzt immerhin ein paar gerupfte Bananenstücke im Eisfach vorrätig. Die gieße ich mit Milch auf. Kurz püriert und nach Geschmack mit einem Schlag Erdnussbutter vermengt, ergießt sich die eisige Melange als cooler Drink für heiße Tage ins Glas. À votre santé!

Geeiste Bananen Zutaten für geeiste Bananenmilch
Blue Moon in Hamburg

Roadtrippin – die Schwalbe in Brandenburg

Roadtrip durch Brandenburg

Als frisch gebackene Busbesitzer nutzen wir im Sommer jede Gelegenheit zu einem Roadtrip. Mit unserem Camper düsen wir für ein Wochenende durch die Felder und baumgeschürzten Alleen von Hamburg nach Brandenburgs Kyritz an der Knatter. Mutterseeelenallein verbringen wir eine Nacht am Ufer des Untersees. Blühende Landschaften, allein mit Mudder Natur – so in etwa hatten wir uns das ausgemalt und dann erwartet uns dort ein Entertainmentprogramm mit Festivalatmosphäre. Aber seht selbst:

Brandenburg im Juli

Brandenburger Wald Schwalbentour - Kyritz an der Knatter
Untersee bei Kyritz

Am Ufer der Seestraße bei Kyritz an der Knatter scheinen wir das pittoresque Panorama erst ganz für uns gepachtet zu haben. Köcheln die obligatorischen Campingnudeln im Wohnmobil, während langsam die Sonne untergeht. Lauschiges Plätzchen, finden wir, und Zeit für eine kleine Erkundungstour immer am Wasser entlang.

Kochen im Camper Campingküche: Nudeln mit Tomatensauce
Essen für Unterwegs

Bei einem Bierchen genießen wir diesen Sundowner an der menschenleeren Tretbootstation. Mit Blick auf die Insl am Untersee lauschen wir leise wellenden Tönen. Dort befindet sich ein Biergarten dessen Sommerabendmusik mit den ausfahrenden Gästen weiter verebbt, während in einem Hotel zur anderen Seeseite hin bald eine Hochzeitsfeier in akustischer Eindringlichkeit aufbraust. Udo Lindenberg, geil. Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael. Von wegen. Dann nämlich Puff, Peng, Finale mit Feuerwerk. Kannste dir nicht ausdenken.

Sundowner Tretboote am Untersee
Abendstimmung in Kyritz

Feuerwerk am See

Am nächsten Morgen regnets. Badetag! So früh teilen wir den Kyritzer Untersee bloß mit wenigen Fischerböötchen. Wasser von Oben, Wasser von Unten. Dann wird einem auch fix wieder warm. Nach dem zweiten Kaffee kommt schließlich die Sonne raus und wir läuten dem Fährmann vom Insl-Biergarten den Weg zum Anleger. Hier hat man wirklich an alles gedacht.

Baden am Untersee Badespaß bei Regenwetter
Untersee in Kyritz

Insl-Urlaub #schwalbeontour #foodblogger #instafood #welovefood #travelblogger #travelgram #instatravel #reiseblog #reiseblogger #roadtrip

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Foto am


Insl-Urlaub am Untersee

Die Insulaner nennen diesen verwunschen Ort auch die Cote d´Azur Brandenburgs. Auf der sonnigen Terrasse gibt es schon zur Mittagszeit Mord und Totschlag, das Kyritzer Schwarzbier, und Insl-Burger mit Blauschimmelkäse, Preiselbeeren und Rotweinzwiebeln. Der Veggieburger ist natürlich auch hausgemacht und so präsentiert uns die kleine Karte schon eine sehr gute Grundlage, einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Bootsanleger Insl Kyritz Kyritzer Mord und Totschlag
Schwarzbier aus Brandenburg Insl Burger im Biergarten
Biergarten-Insl im Untersee bei Kyritz

Fährfahrt von der Insl nach Kyritz

Mit vollem Wamst geht`s irgendwann mit der Fähre zurück ans Festland. Wir packen unsere Siebensachen und flattern mit unserer Schwalbe durch die Brandenburger Prärie des wilden Ostens zurück nach Hause. Bis zum nächsten Mal!

Fähranleger Kyritzer Seestraße Kornfelder in Brandenburg

Roadtrippin #schwalbeontour #brandenburg #travelblogger #travelgram #instatravel #reiseblog #reiseblogger #roadtrip

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Video am


Roadtrip Brandenburg

On the Raod again

Wer uns live begleiten möchte, folgt am Besten auf:

Instagram

Pellworm – Vier Jahreszeiten Inselleben

Wie Piraten kapern wir die Hoffmannswarft auf Pellworm und teilen während der Biikewoche unsere Urlaubsbilder von der Nordseeinsel via Instagram. So erzählen wir unsere ganz eigenen Inselgeschichten von diesem außergewöhnlichen Urlaubsziel in Nordfriesland. Dies ist das Storytelling zum Nachlesen.

Danke an die Hoffmannswarft auf Pellworm, die diese Reise unterstützt hat.

kaalia street cuisine – Vom Dinnerclub zum Restaurant

Kaalia Street Cuisine

Mit Streetfood und französischer Küche vom Dinnerclub zum eigenen Restaurant – diese Geschichte will ich niemandem vorenthalten, der in Hamburg nach einem neuen Restaurant sucht. Als Schwester teile ich natürlich meine unbedingt subjektive Begeisterung. Das hier ist also keine Werbung, sondern kommt von Herzen. Mit der kaalia street cuisine im Grindelviertel haben Wiebke und Ulf nämlich ihren Traum vom eigenen Laden genau an dem Ort verwirklicht, an dem sie sich als Weltenbummler Zuhause fühlen. Immerhin hatten sie jede Menge Ideen und Rezepte im Gepäck, die sie bei Ihrer Rückkehr aus Neuseeland und Indien in wechselnden Locations einem bunten Publikum präsentieren konnten. Mit dem Dinnerclub „Zum Kuckuck“ lernten die beiden gemeinsam mit ihren Gästen fremde Nester kennen, bespielten kulinarische Variationen mit ebenso sicherer Spontanität wie die selbstständige Businessplanung. Ihr merkt schon, ich platze vor Stolz.

Kulinarischer Businessplan Vom Pauls zur Kaalia Street Cuisine
Hamburger Restaurant im neuen Licht Weinverkostung
Das Logodesign - Kaalia Street Cuisine

Wiebke kommt als gelernte Veranstaltungskauffrau ursprünglich aus dem organisatorischen Messeteil des Hamburger CCH, während Ulf seine prägende Erfahrung als Koch in so klassischen Restaurants wie dem La Mirabelle gleich ums Eck, dem Cox in St. Georg oder im Eimsbüttler Vienna sammelte. Als die beiden das ehemalige Pauls übernehmen, brodelt es bereits im Melting Pott: Im kaalia setzen sie ihr neues Logo auf eine rebellische Weinkarte und planen kulinarische Fingerabdrücke in familiärer Küchenathmosphäre. Mit tatkräftiger Unterstützung von Freunden aus dem Umfeld der Hanseatischen Materialverwaltung gestalten sie aus dem ehemals weißen Restaurant Pauls ihre eigene Version der kaalia street cuisine. Dann ist auch schon Eröffnung:

Neues Restaurant im Hamburger Grindelviertel

Für den Mittagstisch mit wöchentlich wechselnder Karte findet sich hier in unmittelbarer Nähe zur Uni eine quirlige Mischung geschmacklich aufgeschlossener Gäste. In der kaalia street cuisine sitzt mittags die Studentin neben dem Gitarrenbauer, der Inhaber der Scherbenklinik bei einer Nachbarin mit ihrem Sohn und so abwechslungsreich das Publikum ist, vergleichbar vielfältig schmecken die Gerichte: Beliebt sind scharfe Eier, die Ulf mit Masala kunstvoll auf Röstbrot anrichtet. Die Kaalia Street Roll mit hausgemachten Saucen und individuell wählbaren Gewürztinkturen avanciert vom Streetfood zum Signature Dish.

Ulf Lindeholtz - Koch im Hamburger Kaalia Neuer Mittagstisch - Scharfe Eier im Kaalia
Signature Dish: Kaalia Street Roll

Junge Küche - Kaalia Street Cuisine

Kitchen Stories: Kaalia Street Cuisine

Später heben Wiebke und Ulf mit einer sinnlichen Auswahl kleiner Produzenten charakterstarker Weine die Ansprüche ganz im Sinne derer, die hier einen exquisiten Abend verbingen möchten. Wiebke rät ihren Gästen im Service gern passendes zum Menü. Donnerstags bis Samstag bietet das dezent ausgeleuchtete kaalia erlesene Speisen à la Carte, wie geschmorten Chicorée mit Senfkartoffeln und Paneer oder Zander Kolkata an pikantem Risotto und Lammrücken auf fruchtig gewürztem Serviettenknödel. Zum Nachtisch erwarten einen diese köstliche Gewürzcreme Brulée sowie kaalias delikate Käseselektion mit harmonierendem Gewürztraminer. In der halboffenen Küche hat Ulf als Koch die Genießer im Blick und das schmeckt man.

Brot und Dips Geschmorter Chicorée mit Senfkartoffeln und Paneer
Kalkota Zander Zander auf scharfem Risotto
Gewürzcreme Brulée mit Baklava Mohnkuchen mit Mangocreme

Essen wie bei Schwestern #kaaliastreetcuisine #grindelviertel #Hamburg #Streetfood

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Foto am

Gemütliche Sitzecke im Restaurant Kaalia

Frozen Berry Gin mit Ingwer

Frozen Berry Gin

Die letzten Brombeeren hatte ich Ende Juli zu Eiswürfeln gefroren. Wenn jetzt also gern gesehener Besuch Seemannsgarn vergangener Reisen ins Haus spinnt und dabei noch Gin im Gepäck hat, entsteht prompt ein neues Cocktailrezept, das auch im Winter noch schmeckt. Für den Frozen Berry Gin mit Ingwer einfach Gin mit einem Schuss Ingwersirup über gefrorenen Brombeercubes einschenken und mit Limonade aufgießen. Schönes Wochenende!

Neues Cocktailrezept mit Frozen Berry und Limonade

Soundtrack – Roadtrip Norwegen 2014

Soundtrack - Roadtrip Norwegen 2014

Gibt es einen passenderen Abschluss zur Zusammenfassung unseres Roadtrips durch Norwegen, als den Soundtrack zum Film? Schönes Wochenende!

Zurück über den arktischen Polarkreis

Kochen in Norwegen – die Camperedition

Kochen in Norwegen - Die Camperedition

Was das Kochen anbelangt, sah unsere romantische Vorstellung von einem Roadtrip durch Norwegen etwa so aus: Pilze und Beeren wollten wir selbst sammeln, Angeln und lauschige Nordlichtnächte an einem Lagerfeuer abhängen, über dem der eigene Fang irgendwo in der Wildnis brutzelt. Bestimmt machen wir das auch mal. Irgendwann. Fakt ist aber auch, dass man für solche Sperenzchen unterwegs deutlich mehr Zeit einplanen müsste. Wir waren nie länger als zwei Nächte an einem Ort, manchmal schon auswärts essen und haben dabei soviel gesehen, dass wir Abends froh sind, wenn überhaupt noch einer von uns den Kochlöffel schwingt.

Grillen in Norwegen

Camping in NorwegenUnserer Vorstellung am nächsten kommen wir wohl auf diesem kleinen Campingplatz in den Bergen bei Odda, an dem sich tatsächlich einige Zeltbewohner ums Feuer zusammen finden, während wir unseren kleinen Supergrill anschmeißen. Das bedeutet aber auch, dass einer erst Tische und Stühle aus dem Backend des Campers auslädt und mit Zutaten, Geschirr etc. die halbe Küche Open Air aufgebaut werden muss. Die Kohle glüht zwar dank eingebautem Kamineffekt schnell durch, mein Steak ist sowieso ratzfatz fertig und gemütlich essen wir schließlich neben dem Grill mit Blick auf den See. Bauen langsam ab und harren dennoch eine gefühlte Ewigkeit in der kälter werdenden Dunkelheit aus, bis die Kohle endlich unter Aufsicht ausbrennt. Safety First.

Camplife: Grillen #roadtrip #norwegen #reiseblog #foodblog #schnickschnackschnuck

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Foto am


Gemüsefond kochen

Northern Soulfood – Suppen und Eintöpfe

Statt aufwändiger Rezepte investieren wir unsere Zeit auf der Straße lieber in einen guten Fond. Glücklicherweise ist der ansonsten zumindest halbvegetarische Mitesser schon in so abenteuerlicher Stimmung, dass er sich zu kräftiger Fleischbrühe hinreißen lässt. Also Suppengemüse schnibbeln, mit reichlich Bauchspeck aufkochen und mild simmernd köcheln lassen. Damit hat man ja eigentlich alles was man braucht und wir variieren diese Grundlage einfach in alle erdenklichen Richtungen. Mal als Kartoffelsuppe mit halbgestampften Bataten, gern als Linseneintopf mit Pölser und zu einem echten Knaller entwickelt sich diese Bohnensuppe mit weißen Bohnen und Chorizo.


Ein bisschen feiner wird es erst, als nach einiger Zeit Zutaten aus norwegischen Supermärkten in unsere Camperwirtschaft einziehen. Denen begegnen wir mit entsprechendem Respekt. Weichen stundenlang getrockneten Klippfisch in Wasser ein, ersetzen die Sellerieknolle aus unserem Suppengemüse mit Steckrübe und köcheln so langsam ein fein cremiges Fischsüppchen mit Chorizo, einem Schuss Sahne und zarter Zimtnote. Für uns ist das an dieser Stelle schon Haute Cuisine.

Steckrübeneintopf mit Klippfisch

Spaghetti Carbonara

Die Camperedition – Pastagerichte

Auberginen aus eigener ErnteWas auf so einem Roadtrip immer gut geht, sind Pastagerichte wie Spaghetti Carbonara oder so eine Auberginenbolognese, deren Früchte wir wohlweislich aus dem eigenen Kleingarten mitgenommen haben. Manchmal tut`s auch eine einfache Tomatensauce und wenn am Ende dochmal was übrig bleibt, kann man die nächste Portion einfach mit etwas Ei verkleppert zur Fittata anbraten. Schon hat man ein zweites Gericht.

Auberginenbolognese Pinot Noir von Zotz
Auberginenbolognese mit Rotwein

Camplife: Mahlzeit! #roadtrip #schweden #reiseblog #schnickschnackschnuck #polarkreis #rastplatz

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Foto am

Bratkartoffeln mit Sill

Für den eingebauten Gasgrill eines Campers sind Bratkartoffeln geradezu prädestiniert und so brutzeln wir in der gusseisernen Pfanne eines Abends die wahrscheinlich besten Bratkartoffeln der Welt und machen anderntags mit Ei fix ein Bauernfrühstück draus. Statt marninierter Gurken oder Cornichons sorgt der in ganz Skandinavien geliebte Sill, das ist würzig eingelegter Hering, für eine säuerliche Beinote. Mehr braucht man doch nicht, oder?

Bratkartoffeln braten Bratkartoffeln mit Sill
Die Camperedition - Kochen in Norwegen

Kurs auf die Lofoten: Værøy

Die Lofoten - Inseln der Götter

Im frühen Morgenlicht verlassen wir Bodø als einzige Passagiere mit der Fähre Richtung Lofoten. Was mit einem romantischen Sonnenaufgang beginnt, entpuppt sich jedoch bald als ausgewiesener Herbststurm, mit dem wir erst an der kleinsten Inselgruppe Røst vorbeischaukeln, den von unheimlichen Sagen, von Jules Verne bis Moby Dick umwobenen Moskenestraumen bis nach Værøy passieren und schließlich völlig Seekrank auf der Insel am südwestlichsten Zipfel der Lofoten einlaufen. Der Moskenestraumen ist eine der weltweit stärksten Meeresströmungen mit einer Gezeitenströmungsgeschwindigkeit von 25 km/h.

Wird geladen

Boarding Ferry to Væroy: 2 Personen und 1 Schnittlauch #roadtrip #norwegen #reiseblog #foodblog #schnickschnackschnuck

Auf Instagram anzeigen


Røst - der südwestliche Zipfel

Bezeichnenderweise heißt Værøy übersetzt die Wetterinsel. Hier braut sich also einiges zusammen. Wir umrunden die Insel mit unserem Camper bis zu einem ehemaligen Flughafen, der aufgrund dieser schwierigen klimatischen Verhältnisse bereits aufgegeben wurde. Hier lassen wir unseren Wagen ordentlich durchschütteln. Mit dem Abendlicht verziehen sich immerhin die regnerischen Wolken, sodass wir eine Wanderung in den Sonnenuntergang in Richtung des historischen Vogelfängerdorfes Måstad wagen. Dessen Bewohner lebten vom Vogelfang. Seeadler und Papageientaucher jagten sie mithilfe der indigenen Rasse der Lundehunde. Keine Straße und ein nur schwer zugänglicher Hafen ließen diesen Ort abgeschlossen vom Rest der Welt überdauern, bis er schließlich ganz verlassen wurde.

Wandern auf Værøy Abendwanderung Richtung Måstad

Kleine Wanderung ins Abendlicht #roadtrip #norwegen #reiseblog #schnickschnackschnuck #polarkreis #lofoten

Ein von Schnick Schnack (@schnickschnacksschnuck) gepostetes Foto am


Seeigel Felsenflora
Felsenaltar in Nordlandshagen

Mit Blick auf die imposanten Tafelberge der Insel genießen wir ein Abendlicht, das hier in Nordlandshagen noch lange nach Sonnenuntergang an sommerliche Abende der Mitternachtssonne erinnert – bis der Mond aufgeht. Einige Zeit rätseln wir noch über hiesige Holzbauten und Felsenkonstruktionen, die sich jetzt im Nachhinein als Nachlass aus einem Midnightsunfestival erklären. Aus dem Steinaltar wurde ein DJ-Pult.

Vaeroy im Abendlicht

Blick zum Mosken Sonnenuntergang auf Værøy
Sonnenuntergang Mond über Værøy
Der Mond

Am nächsten Tag fahren wir die Straße zurück und an Sørland vorbei bis zu einer Kieskuhle. Hier spazieren wir ebenerdig über grasige Hügel ans Meer, bevor es zurück im Hafen auf die nächste Fähre geht.

Sonnenaufgang über Værøy Inselstraße auf Værøy
Sørland im Morgenlicht Sørlandsvika
Am Strand von Værøy

Im Hafen von Værøy

Berühmte Straßen Part 2: Roadtrip durch Norwegen

Die Straßen Norwegens stehen als Sehenswürdigkeiten für sich, denn immer der Nase nach fahren, das kann man hier ganz schnell vergessen. Ständig ist irgendwas im Weg: Berge, Fjorde, Sunde. Und genau deswegen findet man unzählige preisgekrönte Werke der Straßenbaukunst, die sich durch steile Serpentinen, irrwitzige Brückenkonstruktionen und Tunnelsysteme auszeichnen. Eine der bekanntesten ist die Goldene Route vom Geirangerfjord zu den Trollstigen.

Wird geladen

Still goin' #roadtrip #norwegen #reiseblog #fjord #schnickschnackschnuck #hyperlapse

Auf Instagram anzeigen

Geirangervegen – Dalsnibba – Flydalsjuvet – Geiranger – Ørnevegen – Ørnesvingen–

Ab Stryn fahren wir den Oestebro foss Richtung Gamle Strynefjellsvegen hinauf ins Gebirge. Über die fantastisch wilde Landschaft des Strynefjell folgen wir dem alten Postweg über die R 258 oberhalb der Baumgrenze auf 800 Metern, bis nur noch Moose und Flechten die ansonsten nackten Felsen überziehen. Zwischen aufbrechenden Eisdecken, mächtigen Schneefeldern – entlang von Bergbächen, Gletscherseen und via Djupvatnet bei 1038 Metern bis zu einem Abstecher auf den Berg Dalsnibba bei fast 1500 M.ü.NN.

Wasserfall Oestebro foss Oestebro foss Wasserfall
Fjord vor Geiranger Passstraße zum Geiranger
Bergstraße vor Gairanger Pass nach Dalsnibba
Straße am Gletscher Straße am Dalsnibba
Passstraße am Geirangerfjord

Wir haben gerade noch Zeit ein Panoramafoto zu schießen, da ziehen auch schon die ersten Wolken ins Tal und es dauert nicht lange, bis wir dort oben in einer Nebelwand ausharren, die der unendlichen Geschichte in Nichts nachsteht. Die Kamera bleibt mit uns im Camper liegen und wir kümmern uns bei heißem Tee endlich mal um das Entspannungsprogramm. Hoffend, dass sich der nebulöse Spuk bis zum kommenden Morgen verziehen wird.

Trübe Aussicht am Dalsnibba Wolken am Geiranger
Nebel am Gairanger Regen am Dalsnibba

Wird geladen

Camplife: Rainy Days #roadtrip #norwegen #reiseblog #foodblog #schnickschnackschnuck

Auf Instagram anzeigen

Aber Pustekuchen. Bis Mittags die ersten Tourbusse der Hurtigrouten auf- und abgeschwärmt sind, sehen wir nüschts und fahren auf blauen Dunst die alte Straßenschleife „Knuten“ bis zum Aussichtspunkt Flydalsjuvet hinab ins obere Ottatal. Hier wird die Sicht wieder frei auf den Wasserfall der „Sieben Schwestern“ und die riesigen Kreuzfahrschiffe im Fjord.

Durch Geiranger und die elf Haarnadelkurven des Ørnevegen bis auf 620 m verlassen wir den riesigen Fjord hinaus ins Gebirge. Diese Adlerstraße ist die einzige Verbindung, über die Geiranger ganzjährig erreichbar ist.

Tourbus im Nebel Passabfahrt nach Gairanger im Nebel

Wird geladen

Abfahrt nach Gairanger #roadtrip #reiseblog #norwegen #schnickschnackschnuck #hyperlapse

Auf Instagram anzeigen

Geirangerfjord und Wasserfall

Gudbrandsjuvet – Trollstigen

Nach dem an den Ørnevegen anschließenden, lieblichen Hochtal bis Eidsdalen am Norddalsfjorden und dem Aufstieg durchs Valsdalen, in dem ein reißender Bach über Felsbrocken stürzt, durchfahren wir Birken- und Erlenwäldchen entlang der Reichsstraße 63 zwischen Valldal und der Trollleiter. Erst führt die Route an bizarren Gletschermühlen des Valldøla-Flusses durch die Schlucht Gudbrandsjuvet bis nur noch Krüppelgehölz und Felsblöcke Heide-, Wollgras- und Moosflächen zulassen. Mit der Vegetation ist hier Schluss, bis wir die berühmten Trollstigen erreichen.

Gudbrandsjuvet : Wasserfall am rostigen Geländer Wasserfall Hinweg Trollstigen
Passstraße zu den Trollstigen

Ortsschild Trollstigen Natur bei den Trollstigen
Besucherzentrum Trollstigen

Wasserfall Trollstigen oben Wasserfall Trollstigen unten
Berühmte Straßen: Trollstigen

Die Abfahrt errinnert mit ihren elf Haarnadelkurven wieder an Geiranger, doch bringt der Verkehr beinahe noch mehr Nervenkitzel mit sich, wenn sich Busse zwischen Felsnasen auf einpurigen Verengungen begegenen. Wir haben aber erneut Glück im Unglück, denn es regnet zwar Bindfäden, aber bei dem Wetter ist hier mal wieder gar nix los. Es würde uns allerdings nicht wundern, wenn man dann doch mal einem Hobbit aus Herr der Ringe begegnet. Die Landschaft ist in diesem Teil Norwegens schon sehr verwunschen.

Steintroll bei den Trollstigen

Wird geladen

Going down #roadtrip #reiseblog #norwegen #schnickschnackschnuck #hyperlapse

Auf Instagram anzeigen

Roadtrip Trollstigen

Wird geladen

Panorama mit Boardbepflanzung #roadtrip #reiseblog #gartenblog #foodblog #schnickschnackschnuck #norwegen

Auf Instagram anzeigen

Brücke bei Molde

Große Atlantikstraße

Ab Molde erreichen wir über das kleine Fischerdörfchen Bud schließlich die berühmte Atlantikstraße, die mehrere vorgelagerte Inseln mit einem Netz aus Brücken überspannt. Die Straße wurde inzwischen zum „Bauwerk des Jahrhunderts“ gekürt. Hier fährt man mehr über Wasser als an Land und endlich spielt auch wieder das Wetter mit.

Berge an der Atlantikstraße Hafen an der Atlantikstraße
Atlantikstraße

Mittendrin der größte Mahlstrom der Welt, an dem viele Angler ihr Glück versuchen. Die Strecke ist gar nicht mal lang, darum nehmen sich viele Reisende die Zeit, hin und her zu fahren. Wir haben uns an Norwegens Sehenswürdigkeiten bis hier her schon so satt gesehen, dass wir durch den letzten Tunnel durch bis Kristiansund einfahren.

Atlantikstraße Mahlstrom

Wird geladen

Off to Kristiansund #roadtrip #reiseblog #norwegen #schnickschnackschnuck

Auf Instagram anzeigen

Brücke am Mahlstrom Atlantikstraße
Tunnel nach Kristiansund




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter