Archiv der Kategorie 'Pro-dukt'

Frühlingsarbeiten, Gärtnergold und Resteessen – Ernte im März

Frühlingsarbeiten, Gärtnergold und Resteessen - Ernte im März

Rote Bete Knollensellerie

Während Bienen im März den ersten schönen Frühlingstag zu einem Säuberungsflug nutzen und die Kroken der Umgebung belagern, ackern wir Kleingärtner durch Hochbeete und bearbeiten das Erdreich rund ums Gewächshaus, damit die neue Gartensaison in Schwung kommt. Dabei zupfen wir letzte Rüben, Rote Bete, Sellerie und Rosenkohl erntefrisch auf den Tisch. Aber dann wird es Zeit den Kompost zu lüften und umzusetzen. Inzwischen haben wir hierfür einen natürlichen Kreislauf entwickelt:

Frühlingsarbeiten im Gewächshaus.

Die letztjährige Muttererde im Gewächshaus ist über den Winter zur kargen Scholle verkommen, schließlich gießt außerhalb der Saison niemand. Darum müssen wir jetzt mit Spitzhacke und Grabgabel die starre Erde aufknüppeln und den gelockerten Boden mit reichlich Hornspänen füttern. Ist die letzte Schicht Kompost aufgebracht, kann auch schon gesät werden. Wir freuen uns erstmal auf Bunte Bete, zweierlei Salat, Rübchen und Paprika.

Rosenkohl aus dem Hochbeet Hochbeet ausbuddeln
Frühlingsarbeiten am Hochbeet

Unser DIY Hochbeet wird derweil komplett ausgebuddelt, ein Teil des feinen Komposts wird davon im Gewächshaus und den umliegenden Freilandbeeten eingearbeitet. Danach kommt grober Heckenabschnitt aus der Abdeckung des eigentlichen Komposthaufens als Drainage wieder ganz unten zwischen die Bretter. Gefolgt vom groben Kompost, in dem sich jede Menge Regenwürmer und andere Gartenhelfer tummeln. Schließlich landet noch gesiebtes Gärtnergold – feinster, frischer Humus gemischt mit Pflanzenerde – obenauf. Der erste Muskelkater ist der Beste.

Drainage aus Heckenschnitt

Heckenabschnitt und grober Kompost Hochbeet umgraben und neu befüllen
Natürlicher Kreislauf: Kompost, Hochbeet und Gewächshaus

Play hard and Shake!

Play hard and Shake!

Meine sportlichen Betätigungen außerhalb von Garten und Blogosphäre setzen sich aus einer wehrhaften Mischung zusammen: Yoga für Fokussierung und Körperspannung, Kickboxen für die Hand-Fuß-Koordination und Krav Maga zum effektiven Wegballern. Bis zu viermal die Woche und in manchen Doppelstunden geht`s zum Drillinstructor und der Drang, nach einer abschließenden Saunarunde noch an der Pommesbude zu halten ist groß. So groß, dass ich sogar einen neuen Lieblingsimbiss gefunden habe, in dem Marion noch wochentags nach zehn frische Fritten über den Tresen schiebt. Ich mag Marion, aber inzwischen habe ich ein Rezept entwickelt, das ebenso resolut meine Bedürfnisse stillt: Der ultimative After Sports Shake!

Yoghurt und Banana

Crunchy Erdnussbutter Honig

Ein Becher griechischer Yoghurt, eine überreife Banane, einen ordentlichen Klacks crunchige Erdnussbutter, jeweils einen Teelöffel Honig und Weizengraspulver, welches mir aus demselbem Arsenal dieser ominösen Superfood Ecke zufliegt, wie Chiasamen und anderes Gedöns.

Weizengraspulver

Sportshake mit Wasserkefir After Sports Shake

Neben seinem hohen Eiweißanteil soll das Chlorophyll von Weizengras den Zellstoffwechsel anregen und den Sauerstofftransport im Blut verbessern. Ich will das hiermit vor allem vom Tisch bekommen, gieße alles mit selbstgemachtem Wasserkefir auf und racker mit dem Pürierstab durch bis ein cremig grüner Shake entsteht. Bäm!

Der ultimative Sportshake

Violetter Spargelbroccoli – Urgemüse mit Geschmack

Spargelbroccoli - Urgemüse mit Geschmack

Eben frisch vom Biomarkt gepflückt: Violetter Spargelbroccoli. Eine besonders frühe, italienische Sorte, die pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang reift. Und wie schmeckt der jetzt? Kaum nach Spargel, obschon dessen Form in Richtung der blühend grünen Stangen geht. Statt dessen erinnert diese alte Gemüsesorte wohl daran, wie Broccoli ursprünglich mal geschmeckt hat, bevor er in jahrelanger Überkultivierung zur grauen Krankenhauskost verkommen ist. Der violette Spargelbroccoli schmeckt nämlich tatsächlich nach Kohl.

Violetter Spargelbroccoli

Spargelbroccoli braten und schmoren

Ich entferne bloß die holzigen Enden und brate den Spargelbroccoli sanft in einer Pfanne mit etwas Sesamöl an. Lösche mit einem Schuss Sojasauce und Blutorangensaft ab und lasse ihn dann einige Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren. Anders als herkömmlicher Sprossenkohl, hält er Hitze erstaunlich lange stand und verkocht nicht so schnell.

Geschmorter Endiviensalat mit Chorizo

Nebenher schmore ich Endiviensalat mit gestückelter Chorizo im eigenen Sud, für den halbvegetarischen Mitesser gibt es eine Variation mit Pilzen und Fischsauce. Dann alles zusammen anrichten.

Spargelbroccoli, warmer Endiviensalat und Chorizo

Typisch Hamburg – Der Stint ist da

Typisch Hamburg - der Stint ist da!

Der Stint hat in Hamburger Fischbratküchen längst Kultstatus erreicht und auch wenn man ihn heute nicht mehr kiloweise mit Waschkörben aus den Palisaden und Wallgräben des Hafens fischt, schmeckt dieser Edelfisch aus der Elbe von Februar bis März besonders frisch. Dann nämlich, wenn er voll Rogen und Milch in Saft und Kraft zum Laichen den Fluss hinauf schwimmt und an seinem leichten Gurkengeruch erkennen lässt, dass er nicht älter als einen Tag ist.

Stint in Semmelbrösel wenden

Stint ausnehmen und braten

Man isst Stint wegen seiner zarten Greten wie Kieler Sprotten von Kopf bis Fuß. Doch wer es nicht ganz so rustikal mag, schlitzt den Fisch mit einem scharfen Messer von der unteren Bauchflosse bis zum Kopf auf und zieht den Darm mit anhängenden Innereien heraus. Danach wälze ich die kleinen Fische in einer Mischung aus Roggenmehl und Semmelbröseln und brate sie in Butter und Olivenöl schwimmend, bei guter, mittlerer Hitze in der Pfanne aus.

Stint braten Gebratener Stint
Stint satt

Kartoffelsalat mit Boullionkartoffeln

Perfekte Beilage zum Stint

Traditionell reicht man zum Stint Speckkartoffelsalat, aber uns schmeckt diesmal ein warmer Salat aus Boullionkartoffeln, für den ich in der Schale knapp gekochte, junge Kartoffeln mit erhitztem Gemüsefond, Frühlingszwiebeln und einem Schuss Schalottenessig löffelweise anrühre. So wird der Kartoffelsalat schön sämig, weil die gewürfelten Erdäpfel in der Boullion gar ziehen und dabei Stärke abgeben. Alles zusammen anrichten. Dann heißt es: Stint satt!

Stint und warmer Kartoffelsalat

Pellworm – Vier Jahreszeiten Inselleben

Wie Piraten kapern wir die Hoffmannswarft auf Pellworm und teilen während der Biikewoche unsere Urlaubsbilder von der Nordseeinsel via Instagram. So erzählen wir unsere ganz eigenen Inselgeschichten von diesem außergewöhnlichen Urlaubsziel in Nordfriesland. Dies ist das Storytelling zum Nachlesen.

Danke an die Hoffmannswarft auf Pellworm, die diese Reise unterstützt hat.

Schnick Schnack Schnuck auf Pellworm

Ernte im Februar: Japanische Kristalle – Wasserkefir

Japanische Kristalle - Wasserkefir

Japanische Kristalle sind genau das Richtige, um uns Kleingärtner im Winter bei Laune zu halten. Die hellen Perlen lassen sich mit wenig Aufwand zu Wasserkefir züchten und bei guter Pflege ganz einfach vermehren. Ein bisschen wie Sauerteig, der kleine Hermann für Wasserratten von der Küste. Verwandt sind sie aber eher mit dem Teepilz Kombucha. Dabei entstehen diese Kefirkristalle sogar in wüstenähnlichen Regionen. Vermutlich stammen die Perlen nämlich urspünglich aus Mexiko, wo sie in dem zuckerhaltigen Wasser auf Opuntia-Kakteen wachsen.

Kefirkristalle

Kefirkristalle waschen Brauner Rohrzucker

Damit hat man also schonmal alle Grundzutaten beisammen. Die Perlen werden alle zwei Tage gewaschen. Dann mit einem Löffel Zucker, in Wasser gelöst, frisch aufgesetzt. Die gelartigen Konsistenz der Kefirperlen besteht aus verschiedenen Mikroorganismen, Bakterien und Hefezellen, die in dieser Kombination ein symbiotisches Verhältnis eingehen. Durch den Abbau von Zucker zu Kohlensäure und organischen Säuren entsteht in wenigen Stunden ein gesundheitsförderliches, milchsäurehaltiges Gärgetränk.

Mit Wasser auffüllen Zucker in Wasser lösen
Zucker, Wasser, Kefirkristalle Wasserkefir neu aufsetzen
Wasserkefir mit Trockenobst füttern

Gefüttert wird unsere Melange mit Trockenobst, Cranberries oder Datteln, die zusätzlichen Geschmack liefern. Nach und nach vermehren sich auch die japanischen Kristalle, die regelmäßig abgegegossen wieder gewaschen und neu aufgesetzt werden. Der erhaltene Wasserkefir landet bei uns dann zum Beispiel als flüssige Grundzutat in grünen Smoothies.

Green Smoothie mit Wasserkefir

Chiapudding – das mobile Superfrühstück für`s Büro

Superfood: Pudding aus Chiasamen

Superfood, solche Bezeichnungen lassen mich eher an funktionale Astronautennahrung, als an leckeres Essen denken. Schockgefrostet, gefriergetrocknet und weit ab von regionaler Frische. Und das stimmt meistens auch. Trotzdem habe ich ein paar dieser modernen Verpackungen seit einiger Zeit im Regal rumstehen. Neben dem Müsli, unter meinen Porridgevorräten, die ich im Gegensatz zu ersterem tatsächlich gerne mag. Denn wenn es mir beim morgendlichen Essen mal um praktische Sättigung geht, dann mag ich doch lieber etwas Warmes im Bauch. Und so ein Porridge ist schnell gemacht.

Pudding aus Chiasamen – die Zubereitung

Genauso schnell, wie der Pudding aus Chiasamen, die ich mit aufgegossener Milch sanft erwärme. Wie Haferflocken beim Porridge quellen diese Samen auf, entwickeln jedoch eine gelartige Konsistenz und bleiben damit nicht breiig, sondern stocken abgekühlt zu einer Art Pudding, der an sich nach nix schmeckt. Ich verrühre den darum gleich am Anfang mit einem Schlag Erdnussbutter, getrockneten Aroniabeeren, wenig Hanfsamen, gestückelten Datteln und bröckel noch eine Banane rein.

Chiasamenpudding mit Hanfsamen, Erdnussbutter, Aroniabeeren, Datteln und Banane

Superfood – was ist das?

Die schwarzen Aronia- oder Apfelbeeren sollen um 1910 mit Ebereschen und Mispeln gekreuzt, oder zumindest veredelt worden sein und zählten in Polen und Russland zu den Heilbeeren. Grund dafür sind deren hoher Flavonoid-, Folsäure-, Vitamin-K- und Vitamin-C-Gehalt und die damit einhergehende antioxidative Wirkung. Kohlenhydratarme Chiasamen aus der Gattung der Salbeipflanzen weisen hingegen einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, Proteine und Mineralstoffen auf. Superfood eben, aber dass dieser abstrakte Begriff durchaus relativ zu sehen ist, zeigt Claudias Artikel von Fool for Food. Auch die knusprig bleibenden Hanfsamen zählen zu den größten pflanzlichen Proteinquellen und enthalten die ungesättigten Fettsäuren Linolsäure & Alpha-Linolensäure. Darum ist dieses schnelle Frühstück wohl vor allem für Vegetarier interessant. Veganer ersetzen die Zubereitung einfach durch Mandelmilch.

Ich mag dieses Frühstück jedenfalls morgens noch warm als Brei und weil schon zwei gehäufte Esslöffel stark aufgehen, lässt sich ganz einfach eine zweite Portion in einem Weckglas für`s Büro abfüllen. Das mobile Frühstück kühlt aus, stockt und schmeckt nachmittags auch nochmal als Pudding zum Kaffee.

Chiasamenpudding - das mobile Frühstück für`s Büro

Snack Attack: Fettbemme mit Stil

Butterbrot war gestern

Ein Hoch auf das Butterbrot und überhaupt schmeckt frisches Brot mit Butter und Salz manchmal wie der Himmel auf Erden. Ausgerechnet die italienischen Steinbrucharbeiter der Antike hatten aber vor einer göttlichen Carbonara auch noch ein Schnittchen parat gehabt, das mir heute schon wieder als Delikatesse durchgeht. Röstbrot mit Lardo salé.

Für diese Köstlichkeit wird der obere Teil vom Rückenspeck direkt unter der Schwarte ausgelöst, mit Salz und Gewürzen eingerieben geschichtet und reift dann bis zu sechs Monate in schweren Marmortrögen. Bis er fest und trotzdem zart schmelzend den Weg auf unsere Teller findet. Ich röste dazu Scheiben vom Bauernbrot in der Pfanne an und hobel den Lardo in feinen Scheiben drüber, so dass er gerade glasig wird. Snackattack!

Bauernbrot und Lardo salé Geröstetes Brot mit gesalzenem Lardo
Röstbrot mit Lardo salé

Confierte Entenmägen mit Granatapfel-Rosenkohl

Entenmägen mit Granatapfel und Rosenkohl

Roter Rosenkohl wächst in unserem Kleingarten dieses Jahr, wie die Flower Sprouts bei Paprika meets Kardamon. Diese Röschen blühen noch am Stamm blättrig auf und das Blattgrün ist von rot-violetten Adern durchzogen, was natürlich wahnsinnig dekorativ aussieht. So bildhübsch, dass wir diese vermutlich letzte Ernte zusammen mit confierten Entenmägen vom Wochenmarkt in Toulouse ins Winterqartier einfahren und gemeinsam verbraten.

Rosenkohl aus eigener Ernte

Den erntefrischen Rosenkohl ordentich putzen und verlesen, dann bloß kurz in kochendes Salzwasser geben, abgießen und kalt durchgespült blanchieren. Damit hält sich die Farbe.

Rosenkohl kochen Gekochten Rosenkoh blanchieren
Confierte Entenmägen

Die mitgebrachten Entenmägen sind bereits confiert und werden nur ganz sanft in der Pfanne angebraten, leicht mehliert und schmoren schließlich in angegossenem Weißwein bis der Sud bindet. Zuletzt noch den blanchierten Rosenkohl darin warm schwenken und alles zusammen mit ausgeklopften Granatapfelkernen anrichten.

Entenmägen anbraten Entenmägen in Weißwein schmoren
Confierte Entenmägen mit Rosenkohl




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... HyperSmash

kostenloser Counter